Skip Navigation

Produkte und Lösungen, 22.09.2005, 14:00

Kiellegung der dritten Korvette der Klasse 130 in Emden

Bei den Emder Nordseewerken - ein Unternehmen von ThyssenKrupp Marine Systems - wird am 22. September das erste Bauteil des Vorschiffes der dritten Korvette der Klasse 130 auf Kiel gelegt. Die Korvette wird 2008 an die Deutsche Marine abgeliefert und soll den Namen Erfurt erhalten.

An der feierlichen Zeremonie nehmen Vertreter der Deutschen Marine, des Bundesamtes für Wehrtechnik und Beschaffung (BWB) sowie eine Delegation aus Erfurt teil. Die Erfurter Delegation wird durch den Bürgermeister Dietrich Hagemann angeführt.

Die Nordseewerke übernehmen bei dieser dritten Korvette den Zusammenbau und die Inbetriebnahme sowie die Hafen- und die See-Erprobung.

Hauptaufgabe der neuen Korvetten-Klasse ist die Aufklärung über Wasser und die Seezielbekämpfung. Hohe Beweglichkeit und Kampfkraft sowie eine deutlich höhere Seeausdauer befähigen sie zum Einsatz auch in weiter entfernten Seegebieten.

Die Korvetten der Klasse 130 werden bei der Bundesmarine die Flugkörperschnellboote der Tiger- bzw. Albatros-Klasse ersetzen.

Hauptdaten:・ Länge über alles: 89,1 m
・ Breite a. Spanten, max.: 13,3 m
・ Einsatzverdrängung: ca. 1.840 t
・ Geschwindigkeit: > 26 kn
・ Besatzung: 65

nach oben