Skip Navigation

Produkte und Lösungen, Unternehmensmeldungen, 23.10.2017, 10:00

thyssenkrupp Elevator gewinnt mit der Kabine des weltweit ersten seillosen Aufzuges MULTI den German Design Award

  • Innovatives Design kombiniert ultraleichtes Material mit einem Ausblick auf die revolutionäre MULTI-Magnetschwebetechnik im Aufzugschacht
  • Verleihung des renommierten Designpreises findet am 9. Februar 2018 statt

Die Designkabine des innovativen MULTI-Aufzugsystems von thyssenkrupp Elevator hat den German Design Award 2018 in der Kategorie „Buildings and Elements“ gewonnen. Der Design Award, verliehen vom Rat für Formgebung, ist eine der international führenden Auszeichnungen für wegweisende Gestaltungskonzepte.

Die Auszeichnung der MULTI-Kabine für den German Design Award beweist nachdrücklich, dass die Form selbst in einer Branche, in der es auf die Funktion ankommt, kein Schattendasein führen muss. „Das MULTI-Aufzugsystem bewegt sich nicht nur vertikal, sondern auch horizontal. Die revolutionäre Technik spiegelt sich dabei sowohl im futuristischen Leightweight-Design der Kabine, als auch im ikonischen Interface wider“, betont das Team des German Design Award.

Das Kabinen-Designkonzept wurde für thyssenkrupp von der Juniorprofessur für Technisches Design an der Technischen Universität Dresden entwickelt. Die Designagentur neongrau hat Lichtkonzept und Interface konzipiert. Der Entwurf wurde vom Unternehmen Composyst GmbH realisiert. Zurzeit wird die transparente Kabine im Foyer des thyssenkrupp-Testturms für Hochgeschwindigkeitszüge in Rottweil ausgestellt.

Revolutionär in Technik – und Design

Leben ist Bewegung: Mit dem neuen MULTI-Aufzugssystem spielt es keine Rolle, ob es auf- oder abwärts geht – oder auch zur Seite. Das bahnbrechende seillose System revolutioniert die gesamte Aufzugbranche mit zukunftsweisender Technologie. Dass das Design diese neue Technik auch abbilden sollte, liegt nahe.

Gespräche mit potenziellen Kunden des MULTI hatten schon in der Entwicklungsphase ein großes Interesse gezeigt, das neue System an seinem Einsatzort „sichtbar“ zu machen. Angeregt wurde eine transparente Panoramakabine, die eine Beobachtung des Schachtes und des gesamten Gebäudes vom Aufzug aus erlaubt. Dazu Dr. Thomas Kuczera, Head of Mechanical Development des MULTI: „Die Herausforderung war die Entwicklung einer leichten Kabine, die unter dem für den Linearmotor optimierten Gewicht bleiben und gleichzeitig ein modernes, transparentes Design haben würde.“

Karbon oder Kohlenstofffasern – also oxidiertes, karbonisiertes Nylongarn -- waren die Lösung. „Das innovative Material ist so stabil wie Stahl, wiegt jedoch noch ein Drittel weniger als Aluminium“, erklärt Stefan Utecht, Geschäftsführer der Composyst GmbH. Karbon korrodiert auch in feuchtem Klima nicht, ist formunabhängig, was der MULTI-Showkabine abgerundete Ecken ermöglicht, und benötigt weniger Wartung als herkömmliche Aufzüge. Stabilität, Funktionalität und Designfreiheit zeichnen die Möglichkeiten des Leichtbaus aus.

„Wir waren begeistert und beeindruckt, als wir die Kabine zum ersten Mal gesehen haben“, so Thomas Kuczera vom MULTI-Team. „Von Kunden haben wir bereits die Rückmeldung, dass sie die Kabine genauso haben wollen.“

Innovatives Bedienfeld

Die Kabine ist natürlich nicht nur von außen ein Blickfang. Auch das Bedienfeld im Innenraum ist komplett neu und überraschend – schließlich soll es die horizontale bzw. kreislaufartige Bewegung des Aufzuges abbilden. Dementsprechend ist es kreisrund, reagiert auf Berührung und zeigt die Stockwerke im Uhrzeigersinn. Auch die jeweilige Fahrtrichtung sowie Umsteigemöglichkeiten werden angezeigt. Bei einer Wandstärke von nur wenigen Millimetern gelang es Technikern und Designern, Be- und Entlüftung, Beleuchtung sowie Soundsystem unauffällig in die Kabinenwand zu integrieren. Auch das macht die Fahrt mit dem MULTI zu einem einmaligen Erlebnis.

Jun.-Prof. Jens Krzywinski, Technisches Design der TU Dresden, sagt: „Dass die MULTI-Kabine wenig mit einem konventionellen Aufzug zu tun haben würde, war uns schnell klar. Die an uns herangetragene Aufgabe war es, den absoluten Neuheitsgrad des Aufzugssystems in der Kabinengestaltung sowohl im Interieur als auch im Exterieur konsequent spürbar werden zu lassen. Gemeinsam mit dem Entwicklungs- und Designteam ist es uns gelungen, eine extrem leichte Kabine zu entwerfen, in der die Anforderungen an das neue Fahrerlebnis vom Grundkonzept bis zu Detaillösungen erfüllt werden.“

Martin Fiedler von der Designagentur neongrau sagt: „Wir haben viel Zeit damit verbracht, diese neue Art der Fortbewegung in Gebäuden zu verstehen und zu visualisieren. Oberstes Ziel war es, die komplexen Zusammenhänge und neuen Möglichkeiten dieses Transportmittels über ein intuitives User Interface in die Kabine zu transportieren.“

Das geringe Gewicht war entscheidend: Die reinen Karbonbauteile der Kabine bringen lediglich 150 Kilo auf die Waage – bei einer baugleichen Edelstahlkabine kommen selbst ohne Seile und Gegengewicht schnell 500 Kilogramm zusammen. Komplett mit Türen, Türantrieb und Display wiegt die 1,80 x 1,25 x 2,20 große Konstruktion nur rund 300 Kilogramm und fasst maximal acht Passagiere (630 Kilogramm).

Das MULTI-Aufzugssystem

Aufgrund der weltweiten Urbanisierung und des Hochhausbaus hat thyssenkrupp Elevator sich darangemacht, den Aufzug neu zu erfinden, um neue Wege zu erschließen. Gebäude werden zu einer Art vertikaler Stadt – und diese benötigt ein flexibles Beförderungssystem, ähnlich dem einer U-Bahn innerhalb des Gebäudes. Das macht MULTI zu einer der bedeutsamsten Innovationen. Er vereint bahnbrechende Technologie mit einem einfachen Betriebskonzept und Fahrgastkomfort. Ingenieure erproben derzeit das neue Transportsystem in thyssenkrupp-Testturm in Rottweil. Schon 2019 soll der MULTI erstmals in Berlin verbaut werden.

„Wir bei thyssenkrupp glauben, dass MULTI die Art, wie sich Menschen innerhalb von Gebäuden bewegen, verändern wird. Wartezeiten für Fahrgäste werden kürzer und das System benötigt deutlich weniger Platz“, sagt Andreas Schierenbeck, CEO von thyssenkrupp Elevator. „MULTI läutet das Ende der 160-jährigen Vorherrschaft konventioneller Seilaufzugssysteme ein.“ thyssenkrupp hat für den MULTI bei den Edison Awards 2017 in New York bereits Gold in der Kategorie Transport und Logistik erhalten.

Über den German Design Award

Der German Design Award zeichnet innovative Produkte und Projekte, ihre Hersteller und Gestalter aus, die in der deutschen und internationalen Designlandschaft wegweisend sind.

Sein Ziel: einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken, zu präsentieren und auszuzeichnen. Der 2012 initiierte Award zählt zu den anerkanntesten Design-Wettbewerben weltweit und genießt weit über die Fachkreise hinaus hohes Ansehen.

Fotos der MULTI-Kabine sind hier zum Download verfügbar:

https://transfer.thyssenkrupp.info/public/l50021d_71ad781433732dee352937

Über uns:

thyssenkrupp Elevator

thyssenkrupp Elevator umfasst die weltweiten Konzernaktivitäten im Geschäftsfeld Personenbeförderungsanlagen. Mit einem Umsatz von 7,5 Mrd. € im Geschäftsjahr 2015/2016 und Kunden in 150 Ländern hat sich thyssenkrupp Elevator seit seinem Markteintritt vor 40 Jahren als eines der führenden Aufzugsunternehmen der Welt etabliert. Das Unternehmen mit mehr als 50.000 qualifizierten Mitarbeitern bietet intelligente und energieeffiziente Produkte, entwickelt für die individuellen Anforderungen der Kunden. Innovative Lösungen ermöglichen die Entwicklung von intelligenten Städten. Das Portfolio umfasst Personen- und Lastenaufzüge, Fahrtreppen und Fahrsteige, Fluggastbrücken, Treppen- und Plattformlifte sowie maßgeschneiderte Servicelösungen für das gesamte Produktangebot. Über 900 Standorte rund um den Globus bilden ein dichtes Vertriebs- und Servicenetz und sichern somit eine optimale Nähe zum Kunden.

thyssenkrupp

thyssenkrupp ist ein diversifizierter Industriekonzern mit traditionell hoher Werkstoffkompetenz und einem wachsenden Anteil an Industriegüter- und Dienstleistungsgeschäften. Über 156.000 Mitarbeiter arbeiten in knapp 80 Ländern mit Leidenschaft und Technologie-Know-how an hochwertigen Produkten sowie intelligenten industriellen Verfahren und Dienstleistungen für nachhaltigen Fortschritt. Ihre Qualifikation und ihr Engagement sind die Basis für unseren Erfolg. thyssenkrupp erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015/2016 einen Umsatz von rund 39 Mrd. €.

Gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln wir in den Anwendungsfeldern Mechanik, Anlagenbau und Werkstoffe wettbewerbsfähige Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft. Mit unserer Ingenieurkompetenz ermöglichen wir unseren Kunden, Vorteile im weltweiten Wettbewerb zu erzielen sowie innovative Produkte wirtschaftlich und ressourcenschonend herzustellen. Technischer Fortschritt und Innovationen sind für uns Schlüsselfaktoren, um mit der Verbundkraft des Konzerns den aktuellen und zukünftigen Kunden- und Marktbedürfnissen global zu folgen, auf den Zukunftsmärkten zu wachsen sowie hohe und stabile Ergebnis-, Cash- und Wertbeiträge zu erwirtschaften.

www.thyssenkrupp-elevator.com

People shaping cities blog: www.urban-hub.com

Corporate Blog: www.engineered.thyssenkrupp.com

nach oben