Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 19.11.2002, 01:00

45 neue Stipendiaten in der ThyssenKrupp Studienförderung

Die Auswahlkommission der ThyssenKrupp Studienförderung hat jetzt die Vergabe von 45 weiteren Förderplätzen beschlossen. Die Hauptzielsetzung der Studienförderung ist die Gewinnung von akademischen Fach- und Führungsnachwuchskräften für die Konzernunternehmen.

Hierzu hatten sich bis Mitte August 2002 insgesamt 450 Studenten beworben. "Sowohl 45 Neu-Stipendien als auch 450 Bewerbungen sind Rekord in der über zehnjährigen Geschichte der Studienförderung", sagt Marcus Hein vom Zentralbereich Personal- und Sozialpolitik der ThyssenKrupp AG. Die Bewerber mussten sich einem anspruchsvollen Kurz-Assessment Center stellen und darüber hinaus bereits überdurchschnittliche Leistungen in Abitur und gegebenenfalls Berufsausbildung vorweisen.

Fast 75 Prozent der neuen Stipendiaten studieren in ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen. Lediglich 15 Prozent absolvieren ein betriebswirtschaftliches Studium. Dies entspricht auch der langfristigen Durchschnittsverteilung bei den Neueinstellungen im Bereich Trainee- und Einarbeitungsprogramme.

Während des Studiums erhalten die jetzt ingesamt 118 Stipendiaten eine monatliche finanzielle Unterstützung von 250 Euro und regelmäßig Informationen zum Konzern. Darüber hinaus finden regelmäßig Begleitseminare mit studien- und berufsrelevanten Inhalten statt, und jeder Stipendiat wird von einer Führungskraft des Konzerns mentoriell begleitet. Praktikamöglichkeiten und die Betreuung praxisorientierter Studien- und Diplomarbeiten gehören ebenfalls zum Leistungsspektrum der ThyssenKrupp Studienförderung.

Ansprechpartner

Marcus Hein
Personalmarketing/Konzernarbeitsmarkt
Tel.: +49 211 824 382 58
Fax: +49 211 824 361 54
E-Mail: heinm@tk.thyssenkrupp.com

nach oben