You are using Internet Explorer 11 or earlier, this browser is no longer supported by this website. We suggest to use a modern browser.

Digitalisierung

Wie künstliche Intelligenz unsere Logistik fit für die Zukunft macht

Christian Jabs arbeitet im Bereich Sales & Supply Chain Management bei thyssenkrupp Materials Services. Mit dem Ausbau der Lösung pacemaker® sorgt er für effiziente und grüne Lieferketten. Für unserer #DigiJob Reihe hat er uns erklärt, wie die Logistik von Morgen dank digitaler Innovationen aussieht.

Grüne Lieferketten: Mit Digitalisierung CO2 sparen

Die Expert:innen von thyssenkrupp Materials Services zeigen, wie sie Lieferketten grün und effizient gestalten.

In Zukunft ohne Fahrer

Mobilität der Zukunft | thyssenkrupp entwickelt neue Lenkungskonzepte für autonom fahrende Fahrzeuge

Digitalisierung im produzierenden Mittelstand

Um die Hürde der Digitalisierung für den produzierenden Mittelstand möglichst niedrig zu halten, müssen digitale Lösungen flexibel sein und einfach in den bereits existenten, individuellen Maschinenpark implementiert werden können.

Jäger:innen des verborgenen Datenschatzes – das DTO

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Wertschöpfungsketten und Produktionen durch die digitale Expertise unserer Kolleg:innen aus dem DTO besser werden.

Was Data Analytics mit Service zu tun hat

Data Analytics ist kein brandneues Thema. Im Gegenteil: Expertise im Bereich Datenanalyse und Machine Learning gehören für Sebastian Klemm von thyssenkrupp Material Services zum Portfolio von Industrieunternehmen, die heute wettbewerbsfähig sein wollen, schlicht und einfach dazu.

Digitalisierung zum Anfassen & Mitmachen

Das Ziel von Tobias Eckhoff: seinen Kolleg:innen durch gemeinsam entwickelte digitale Lösungen die Arbeit zu erleichtern

“Ein bisschen wie Lego”: Edgar Tan ist fasziniert von Additive Manufacturing

Edgar Tan ist leidenschaftlicher Ingenieur, der sich für Additive Manufacturing begeistert und in Singapur die Entwicklung neuer Produktionsprozesse unterstützt.

Digitalisierung im Hier und Jetzt mit Dr. Sophie Wei

Intelligente Technologien lächeln uns immer öfter als Zukunftsvision in Form von futuristischen Bildern entgegen. Dabei ist der Einsatz von Data Analytics und künstlicher Intelligenz bereits heute in vollem Gange und alles andere als Zukunftsmusik.

Was aktives Zuhören mit digitaler Transformation zu tun hat

Die easy supply App von thyssenkrupp Materials Services: Erfolgreich, weil gemeinsam mit Kunden entwickelt.

Wie fachliche Diversität innovative Ideen inspiriert

Das TechCenter Control Technology in München ist Geburtsstätte für innovative Digital-Lösungen. Was hier entwickelt wird, nutzen zahlreiche Elemente der digitalen Welt.

TechCenter Additive Manufacturing: Neue Möglichkeiten für die Industrie

Digitalisierung und Industrie 4.0 | Innovationen | Technologietrends | Zukunft der Produktion | Der Markt für private und semi-professionelle 3D-Drucker boomt. Unter dem Begriff „Additive Manufacturing“ erobern neue revolutionäre Verfahren nun auch die industrielle Produktion. Aber worauf kommt es an, wenn nicht Actionfiguren, sondern hochsensible Komponenten für Maschinen und Co aus dem Drucker kommen sollen? Wir haben jemanden gefragt, der es wissen muss: Andreas Stapelmann, Leiter des thyssenkrupp TechCenters für Additive Manufacturing in Mülheim an der Ruhr.

Weltweite Standort-Kommunikation via „Smart Glasses“

Digitaler Dialog statt analoge Dienstreise: Smart Glasses verbessern Abläufe und sparen Zeit und bares Geld.

Performance steigern durch internationale Zusammenarbeit

Um international erfolgreich arbeiten zu können, bedarf es Experten. Den Schub gibt interkulturelle Kompetenz.

Neuronale Netze für leisere Lenkgetriebe

Schneller Rückschlüsse auf die Qualität von Lenkgetrieben ziehen - mit Hilfe von künstlicher Intelligenz.

U-Boot-Komponenten aus 3D-Druckern gehen in Serie

Mit Additiver Fertigung werden die Grenzen herkömmlicher Verfahren überbrückt. Ganze Prozessschritte können entfallen.

Automatisierung im Karosserierohbau

In Mühlacker erfolgt Karosserierohbau in einer vollautomatisierten Produktionslinie mit bis zu 220 Robotern.

Die Top Tech-Trends 2020

Das sind die Top Tech Trends der Industrie 4.0 für das Jahr 2020 – und wie thyssenkrupp sie bereits nutzt.

„BIM“ – Wenn Daten die Zukunft aufzeigen

Das Building Information Modeling macht (Groß-) Projektinformationen transparent: mit 3D-Visualisierungen.

Interkontinentale Zusammenarbeit bei thyssenkrupp rothe erde

Vorteile eines Fertigungs- verbundes in einer globalen Organisation nutzen: ein Beispiel aus der Windenergie.