thyssenkrupps Beitrag zum Green Deal durch innovative Technologien

Unser Beitrag zum Green Deal

Der Green Deal soll Europa bis Mitte des Jahrhunderts klimaneutral und fit für eine nachhaltige Zukunft machen sollen. Das zukunftsweisende Konzept beinhaltet Maßnahmen, Ziele und Richtlinien für die europäische Industrie. Wir haben uns selbst auf die Probe gestellt und geschaut, welche Bestandteile des Green Deals thyssenkrupp bereits erfüllt.

Wie thyssenkrupp einen aktiven Beitrag zum Green Deal leistet

Unter anderem nennt der Green Deal verschiedene Bereiche in allen Wirtschaftssektoren, die aktiv zum Erreichen des gemeinsamen Ziels einer erfolgreichen Energiewende beitragen müssen. Zum Beispiel durch die Entwicklung umweltfreundlicher Technologien, der Schaffung einer klimaneutralen Industrie und eines nachhaltigen Verkehrs und durch die Vermeidung von Umweltverschmutzung. So leisten wir unseren Beitrag zu einem klimaneutralen Europa:

thyssenkrupp, Carbom2Chem, Dekarbonisation

Investitionen in nachhaltige Technologien

Mit unserem Projekt Carbon2Chem wandeln wir Emissionen aus der Stahlherstellung in wertvolle chemische Grundstoffe um. Dabei wird das CO2 recycelt und genutzt anstatt es in die Atmosphäre entweichen zu lassen.

Mehr
Klimaneutrale Stahlproduktion mit Wasserstoff

Innovationen in der Industrie vorantreiben:

2024 nehmen wir die erste Direktreduktionsanlage in Betrieb. Die Stahlherstellung auf Basis von grünem Wasserstoff und erneuerbaren Energien, ist ein zentraler Schritt für die Dekarbonisierung der Industrie.

Mehr
Elektromobilität vorantreiben, thyssenkrupp, selectrify

Mobilität nachhaltig gestalten:

Mit innovativen Lösungen für die Elektromobilität, erhöhen wir die Sicherheit von Elektroautos. Mit selectrify, unserem ultraleichten Batteriegehäuse aus Stahl verbinden wir Leichtbau, Sicherheit und Brandschutz.

Mehr
Dekarbonisierung des Energiesektors

Dekarbonisierung des Energiesektors:

In Zusammenarbeit mit Energieunternehmen wie E.ON und STEAG bringen wir grünen Strom an den Strommarkt: Dazu haben wir unsere Wasserelektrolyse-Anlagen im vergangenen Jahr für den Regelenergiemarkt qualifiziert.

Mehr

 Ob als Anbieter von Multi-Megawatt-Elektrolyse-Anlagen zur Produktion von grünem Wasserstoff, als Komponentenhersteller für erneuerbare Energieanlagen oder durch Vermeidung und Nutzung von CO2-Emissionen in der Stahlproduktion: Wir haben unser Ziel, bis 2050 klimaneutral zu sein, fest im Blick und sind stolz darauf, einen aktiven Beitrag zu Verwirklichung des Green Deals in Europa beizutragen. Mehr über Nachhaltigkeit und klimafreundliche Produktion bei thyssenkrupp in unseren Stories.