Skip Navigation
Corporate Governance

Corporate Governance

Corporate Governance – diese Bezeichnung steht für eine verantwortungsbewusste und auf langfristige Wertschöpfung ausgerichtete Führung und Kontrolle von Unternehmen. Doch wodurch zeichnet sich gute Corporate Governance aus? Zum Beispiel durch eine effiziente Zusammenarbeit zwischen Vorstand und Aufsichtsrat. Dass wir Aktionärsinteressen achten gehört ebenso dazu wie Offenheit und Transparenz in der Unternehmenskommunikation.

Commitment

Gute Corporate Governance umfasst bei thyssenkrupp sämtliche Bereiche des Unternehmens. Das gehört zu unserem Anspruch. So wollen wir das Vertrauen der Anleger, Finanzmärkte, Geschäftspartner, Mitarbeiter und Öffentlichkeit in die Leitung und Überwachung des Unternehmens fördern. Corporate Governance ist eine wesentliche Grundlage für einen nachhaltigen Unternehmenserfolg. Vorstand und Aufsichtsrat wollen durch eine verantwortungsbewusste und langfristig ausgerichtete Unternehmensführung den Bestand des Unternehmens sichern und für eine nachhaltige Wertschöpfung sorgen.

Im Interesse des Unternehmens arbeiten Vorstand und Aufsichtsrat eng zusammen. Ein intensiver, kontinuierlicher Dialog zwischen den beiden Gremien ist dabei die Basis für eine effiziente Unternehmensleitung. Diesen Dialog haben wir Schritt für Schritt vertieft – und unter Berücksichtigung internationaler und nationaler Standards weiter verbessert

Wir orientieren uns bei unserer Corporate Governance am Deutschen Corporate Governance Kodex. Den hat die Regierungskommission am 26. Februar 2002 veröffentlicht und ihn zuletzt am 12. Juni 2015 geändert. Die Richtlinien entsprechen zudem den Empfehlungen des Kodex in der Fassung vom 12. Juni 2015. Dieser Kodex ist ein anerkannter Maßstab für gute Unternehmensführung deutscher börsennotierter Unternehmen. Vorstand und Aufsichtsrat der thyssenkrupp AG haben eine Entsprechenserklärung nach § 161 AktG abgegeben.

nach oben