You are using Internet Explorer 11 or earlier, this browser is no longer supported by this website. We suggest to use a modern browser.

Gruppe von jungen Menschen

So wie wir, setzen auch andere Unternehmen Projekte zur Integration von Flüchtlingen auf. Und unter dem Namen „Wir-Zusammen – Integrations-Initiative der deutschen Wirtschaft“ haben sich jetzt 36 Unternehmen der deutschen Wirtschaft zusammengeschlossen, um die Integration von Flüchtlingen voranzubringen. thyssenkrupp ist einer der Initiatoren.

Auf der Website www.wir-zusammen.de zeigen die teilnehmenden Unternehmen zum ersten Mal gemeinsam ihre Integrationsprojekte. Die Plattform schafft Transparenz und gibt Orientierung. Vor allem aber will sie mit vielen praktischen Beispielen weitere Unternehmen dazu anregen, selbst bei der Integration von Flüchtlingen aktiv zu werden.

Ziel von „Wir-Zusammen“ ist es, ein Netzwerk zu unterhalten und auszubauen, dessen Mitglieder sich dauerhaft dem Thema Integration widmen und es vorantreiben. Dazu führen die die teilnehmenden Unternehmen eigenständige Integrationsprojekte durch und untermauern sie mit verbindlichen Patenschaften.

„Wir-Zusammen“ Website