You are using Internet Explorer 11 or earlier, this browser is no longer supported by this website. We suggest to use a modern browser.

Oct 12, 2021 1:00 PM

thyssenkrupp rothe erde erweitert Produktionsstätte in China


  • Spatenstich für vierte Produktionslinie im Ringwalzwerk in Xuzhou

  • Modernste Produktionstechnologien in thyssenkrupp rothe erde Ring Mill Co. Ltd.

  • Entwicklung und Produktion von Komponenten auch für die Windkraftindustrie


Zeremonieller Spatenstich bei thyssenkrupp rothe erde Ring Mill Co. Ltd.

Gemeinsam mit Vertretern der lokalen Verwaltung, Kunden und Partnern, wurde bei thyssenkrupp rothe erde Ring Mill Co. Ltd. der zeremonielle Spatenstich vollzogen.

Dortmund/Xuzhou. Mit dem zeremoniellen Spatenstich hat thyssenkrupp rothe erde am Dienstag den Startschuss für den die Erweiterung des Werks im chinesischen Xuzhou gegeben. „Mit der vierten Produktionslinie unserer chinesischen Gesellschaft thyssenkrupp rothe erde Ring Mill Co. Ltd. reagieren wir auf die wachsende Nachfrage nach Ringen und Großwälzlagern in China und in der Welt“, erklärt thyssenkrupp rothe erde CEO Winfried Schulte. „Die in Xuzhou produzierten Komponenten kommen vornehmlich in Windkraftanlagen zum Einsatz und leisten so einen wichtigen Beitrag zum nachhaltigen Umbau der Energieinfrastruktur.“

thyssenkrupp rothe erde ist seit knapp 20 Jahren auf dem chinesischen Markt präsent und produziert im Werk in Xuzhou nahtlos gewalzte Ringe, die zum überwiegenden Teil zu Großwälzlagern weiterverarbeitet werden. Diese kommen unter anderem in Windkraftanlagen, Tunnelbohrmaschinen oder Baggern und Kränen zum Einsatz, kurz überall dort, wo Drehbewegungen im industriellen Umfeld auftreten und sichergestellt werden müssen. „Begonnen haben wir in Xuzhou mit der Produktion von 20.000 Tonnen Ringen pro Jahr. Diese wurde Dank kontinuierlicher Investitionen auf heute 150.000 Tonnen erhöht“, so Winfried Schulte. „Mit der aktuellen Erweiterung um eine vierte Produktionslinie werden wir ab dem kommenden Jahr vor Ort zusätzlich rund 150.000 Tonnen Ringe produzieren.“

Im Beisein von hochrangigen Vertretern aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft sowie zahlreicher Kunden und Partner wurde der Spatenstich am vergangenen Dienstag vollzogen. Die Gesamtfläche der Erweiterung umfasst 42.000 m2, eine Fläche so groß wie sechs Fußballfelder. Schon in einem Jahr soll die Produktion aufgenommen werden. Neben dem Bau der neuen Halle werden auch modernste Anlagen installiert, die zum einen dem Anspruch einer energieeffizienten Produktion genügen, gleichzeitig aber auch größtmögliche Präzision und Qualität sicherstellen.

„China hat sich in den vergangenen Jahren zum größten Markt für Windenergie entwickelt“, erklärt Winfried Schulte. „Die Erweiterung unserer Produktionskapazitäten vor Ort ermöglicht es uns nicht nur, unseren Kunden Produkte von höchster Qualität anzubieten, sondern bedeutet auch, dass wir gemeinsam mit diesen aktiv an Themen der Nachhaltigkeit und des Umweltschutzes arbeiten.“ Die in Xuzhou produzierten Komponenten sieht er als einen zentralen Baustein, um den aktuellen globalen Herausforderungen wie dem wachsenden Energiebedarf und dem Klimawandel zu begegnen.

Die vierte Produktionslinie der thyssenkrupp rothe erde Ring Mill Co. Ltd. in Xuzhou wird nach aktueller Planung im vierten Quartal 2022 den Betrieb aufnehmen. Vor Ort werden dann 160 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen.

thyssenkrupp rothe erde

thyssenkrupp rothe erde ist der weltweit führende Hersteller von Großwälzlagern und spezialisiert auf die Produktion von Wälzlagern und nahtlos gewalzten Ringen. In enger Zusammenarbeit werden kundenspezifische Lösungen entwickelt, die einzigartig im Hinblick auf die Bauweise, die Materialbeschaffenheit und die Performance sind. Jeden Monat wandeln über 7.000 erfahrene und hochqualifizierte Mitarbeiter 15.000 Tonnen Stahl um, um den kundenspezifischen Anforderungen weltweit gerecht zu werden.

www.thyssenkrupp-rotheerde.com