You are using Internet Explorer 11 or earlier, this browser is no longer supported by this website. We suggest to use a modern browser.

Jul 8, 2021 2:30 PM

thyssenkrupp Marine Systems erhält größten Auftrag seiner Firmengeschichte

thyssenkrupp Marine Systems ist offiziell mit dem Bau von sechs baugleichen U-Booten vom Typ 212 CD beauftragt worden. Die Beschaffungsorganisationen Norwegens und Deutschlands haben dazu heute die entsprechenden Verträge unterzeichnet. Aufgrund der Pandemiesituation fand die Zeremonie im kleinen Rahmen und virtuell statt. Die Auftraggeber waren per Videokonferenz in Kiel zugeschaltet. Nach der Unterzeichnung sagte Geschäftsführer Dr. Rolf Wirtz: „Der Auftrag 212CD ist ein Meilenstein. Die norwegische und die Deutsche Marine bekommen die modernsten U-Boote der Welt, die internationale und industrielle Kooperation wird die Zusammenarbeit im maritimen Sektor dauerhaft prägen und wir haben für unser Unternehmen Auslastung geschaffen. Für unsere Mitarbeiter und thyssenkrupp ist heute ein sehr guter Tag!“

Der Auftrag umfasst die Lieferung von zwei U-Booten an die Deutsche Marine und vier an die norwegische Marine. Das Auftragsvolumen beträgt rund 5,5 Milliarden Euro.  

Bereits gestern, am 7. Juli, haben thyssenkrupp Marine Systems und sein norwegischer Industriepartner Kongsberg einen Kooperationsvertrag geschlossen. Die industrielle Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Norwegen ist ein Eckpfeiler des Projektes 212CD – thyssenkrupp Marine Systems vertraut für dieses und für weitere Projekte auf dem Weltmarkt auf das norwegische Unternehmen Kongsberg. Nach der Unterschrift des Vertrages mit Kongsberg am 7. Juli 2021 sagte Geschäftsführer Paul Glaser: „Mit Kongsberg haben wir einen starken Partner, mit dem wir auch in Zukunft viele Projekte gemeinsam realisieren werden. Der Vertrag mit Kongsberg ist der mit Abstand größte Vertrag im Projekt 212CD – ein Zeichen, wie eng die Verbindung zwischen Norwegen und Deutschland ist.“

Norwegen und Deutschland sind bereits 2017 in eine Kooperation eingetreten, die über den Bau von sechs neuen U-Booten der HDW-Klasse 212CD als eine neue Generation der Klasse 212A hinausgeht. Das Design des U-Bootes Typ 212A, das sich bei der deutschen und italienischen Marine bewährt hat, wird durch die Integration fortschrittlicher Technologien weiterentwickelt, um die U212-Familie in Europa zu erweitern. Dieses Projekt ist ein weiterer, wichtiger Schritt, die europäische Zusammenarbeit im Verteidigungsbereich zu vertiefen und auszubauen.

Der Bau des ersten U-Bootes wird 2023 beginnen. Die Auslieferung des ersten U-Bootes für die norwegische Marine wird für 2029 erwartet, die Auslieferung der beiden Boote für die Deutsche Marine ist für 2032 und 2034 geplant. In Vorbereitung auf den Auftrag hat thyssenkrupp bereits 2019 Investitionen von rund 250 Millionen Euro eingeleitet. Ziel ist es, thyssenkrupp Marine Systems am Standort Kiel zu einem internationalen Kompetenzzentrum für den konventionellen U-Boot-Bau weiter zu entwickeln. Der Bau einer neuen Schiffbauhalle hat bereits begonnen und ist auf dem Werftgelände gut sichtbar. Mit dem nun erteilten Auftrag im norwegisch-deutschen strategischen Kooperationsprojekt U212CD wird thyssenkrupp Marine Systems seine bereits seit 2017 bestehende Partnerschaft mit Kongsberg Defence & Aerospace (KDA) festigen und seine wertschöpfenden Industriepartnerschaften in Norwegen und Deutschland ausbauen.

 

212CD | U-Boot Technische Daten

Verdrängung (aufgetaucht): ~ 2,500 m³

Länge:    ~ 73 m

Breite:    ~ 10 m

Höhe: ~ 13 m

 

thyssenkrupp Marine Systems

thyssenkrupp Marine Systems ist mit rund 6.000 Mitarbeitern eines der weltweit führenden Marineunternehmen und als Systemanbieter im Unter- und Überwasserschiffbau sowie im Bereich maritimer Elektronik und Sicherheitstechnologie tätig. Über 180 Jahre Geschichte und das stetige Streben nach Verbesserungen lassen das Unternehmen immer wieder neue Standards setzen. Seinen Kunden bietet thyssenkrupp Marine Systems weltweit maßgeschneiderte Lösungen für hochkomplexe Herausforderungen in einer sich veränderten Welt. Die dabei treibenden Kräfte sind die Mitarbeiter des Unternehmens, die jeden Tag mit Leidenschaft und Engagement die Zukunft von thyssenkrupp Marine Systems gestalten. www.thyssenkrupp-marinesystems.com

 

Kongsberg Verteidigung & Luft- und Raumfahrt

Kongsberg Defence & Aerospace, eine Tochtergesellschaft der KONGSBERG ASA, ist Norwegens führender Anbieter von Systemen und Lösungen für Verteidigung und Luft- und Raumfahrt. Das Portfolio des Unternehmens umfasst Produkte und Systeme für die Bereiche Führung und Kontrolle, Information, Datenverarbeitung und Überwachung, Kommunikationslösungen, Raumfahrttechnik, Flugkörper und ferngesteuerte Systeme. Darüber hinaus verfügt Kongsberg Defence & Aerospace über umfangreiche Kompetenzen in der Herstellung moderner Verbundwerkstoffe sowie in der Wartung, Reparatur und Überholung von Flugzeugen und Hubschraubern. Kongsberg Defence & Aerospace ist einer von drei Geschäftsbereichen, die jeweils über ein erstklassiges Produktportfolio und eine nachweisliche Erfolgsbilanz verfügen. Mit 3.100 Mitarbeitern ist das Unternehmen bestrebt, innovative und zuverlässige Lösungen für extreme Bedingungen weltweit zu entwickeln und anzubieten.

 

Link zum Pressebild