Skip Navigation

Produkte und Lösungen, 17.12.2008, 11:56

Uhde erhält Neuaufträge für Aromatenanlagen aus China, Kasachstan, Südkorea und Katar

Von der Risun Chemical Company aus China erhielt Uhde einen neuen Auftrag für eine Aromatenanlage, die in Tangshan (Provinz Hebei), rund 150 km östlich von Peking errichtet wird. Die neue Anlage produziert aus Kokerei-Rohbenzol die wertvollen Aromatenfraktionen Benzol, Toluol und Xylol in höchster Qualität und vorwiegend für den chinesischen Markt. Hochreine Aromaten werden in der chemischen Industrie zu wichtigen Zwischenprodukten für z. B. Kunststoffe weiterverarbeitet. Die Anlage hat eine Durchsatzkapazität von 200.000 Tonnen Kokerei-Rohbenzol pro Jahr und soll voraussichtlich 2010 in Betrieb gehen.

Eine Tochter der Risun Group, die Xingtai Risun Coal & Chemical Company, errichtet zurzeit im 450 km entfernten Xingtai ebenfalls eine große Aromatenanlage, die etwa Mitte 2009 Reinstaromaten nach dem Uhde-Verfahren produzieren wird. Insgesamt erhält damit die Risun Group eine Produktionskapazität von 260.000 Tonnen pro Jahr.

Zwei weitere Anlagenaufträge zur Produktion hochreiner Aromaten aus China kamen von chinesischen Koksproduzenten, die das Uhde-Morphylane®-Verfahren an ihren Kokereistandorten in Qujing (Provinz Yunnan) und Wuhan (Provinz Hubei) einsetzen werden. Zusätzlich zu diesen drei Neuaufträgen aus China konnte Uhde in den letzten 15 Monaten drei weitere Aufträge für jeweils eine Aromatenanlage aus Kasachstan, Südkorea und Katar für sich gewinnen. Diese Anlagenaufträge stellen insgesamt ein jährliches Produktionsvolumen von mehr als 2 Millionen Tonnen Reinstaromaten dar. Die Lizenz, das Basic Engineering sowie die Unterstützung bei der Inbetriebnahme und die Schulung des Betriebspersonals gehören dabei zum Uhde-Leistungsumfang. Ein Teil dieser Aufträge wurde gemeinsam mit unserem strategischen Technologiepartner AXENS aus Frankreich akquiriert.

Bei dem in diesen Aromatenanlagen eingesetzten Verfahren handelt es sich um eine Extraktivdestillation nach dem Uhde-Morphylane®-Prozess, der mit dem speziell entwickelten Lösungsmittel N-Formylmorpholin hochreine Aromaten, wie Benzol, Toluol und Xylol, in Reinheiten von über 99,9 Gew.-% extrahiert. Neben höchster Produktreinheit, zeichnet sich das Morphylane®-Verfahren durch seine hohe Ausbeute und seinen extrem niedrigen Energieverbrauch aus.

Inzwischen werden weltweit in mehr als 60 Anlagen nach dem Morphylane®-Verfahren von Uhde über 14 Millionen Tonnen Reinaromaten pro Jahr produziert. Mit den neuen Aufträgen und der erfolgreichen Inbetriebnahme von Morphylane®-Anlagen in Spanien, Japan und wiederum China hat Uhde erneut bedeutende Referenzen auf seinem Arbeitsgebiet Raffinerietechnik hinzu gewonnen und seine weltweite Markt- und Technologieführerschaft im Bereich der Extraktivdestillation sowie der Aromatengewinnung aus Pyrolysebenzin, Reformat und Kokerei-Rohbenzol gefestigt.

nach oben