Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 02.04.2004, 02:00

Neuordnung der Aktivitäten bei Elektroband

Der Markt für Elektroband hat sich in den letzten Jahren dramatisch gewandelt und wird in Europa von der Euro/US $ - Relation und von Überkapazitäten vor allem bei kornorientiertem Material geprägt. ThyssenKrupp Steel stellt sich auf dieses Umfeld ein und restrukturiert zum 1. Juni 2004 den Geschäftsbereich Elektroband mit derzeit rund 3.200 Mitarbeitern und gut 650 Mio Euro Umsatz.

Dazu werden die Bereiche Kornorientiertes (KO) und Nichtkornorientiertes (NO) Elektroband getrennt. Die NO-Aktivitäten, die mit einem Umsatzvolumen von rund 400 Mio Euro an den Standorten Bochum und Nashik/Indien sowie dem Service Center Motta Visconti in Italien, konzentriert sind, werden der ThyssenKrupp Stahl AG zugeordnet. Mit dieser Maßnahme können komplexe Abläufe reduziert, das Produktionsprogramm bei ThyssenKrupp Stahl optimiert und damit bedeutende Synergieeffekte erzeilt werden.

Für den KO-Bereich wird die bisherige ThyssenKrupp Electrical Steel GmbH ihre Zentralfunktion in das Werk Gelsenkirchen einbringen und von dort als Stammhaus für die beiden Werke in Gelsenkirchen und Isbergues/Frankreich fungieren. Für den Standort Terni wird zur Zeit ein industrielles Konzept erarbeitet, das u.a. vorsieht, den Elektrobandbereich in die Edelstahlproduktion von AST zu reintegrieren.

Personalie

Zum 1. April 2004 übernimmt Clemens Iller von Karl-Heinz Grzenia die Leitung des Vertriebsressorts der ThyssenKrupp Electrical Steel GmbH für Kornorientiertes Elektroband. Bisher war er im Profit Center Grobblech der ThyssenKrupp Stahl AG für den weltweiten Vertrieb von Grobblech zuständig. Karl-Heinz Grzenia bleibt dem Unternehmen beratend verbunden. Dr. Carl-Dieter Wuppermann, bisher für das Technische Ressort der ThyssenKrupp Electrical Steel verantwortlich, ist zum 31. März 2004 aus der Geschäftsführung ausgeschieden. Seine Aufgaben hat Dr. Wolfgang Trommer als Vorsitzender der Geschäftsführung zusätzlich übernommen.

Kontakt:

ThyssenKrupp Steel
Erwin Schneider
Tel.: +49 203 / 52 - 2 56 90
Fax: +49 203 / 52 - 2 57 07
e-mail: erwin.schneider@tks.thyssenkrupp.com

Dietmar Stamm
Tel.: +49 203 / 52 - 2 62 67
Fax: +49 203 / 52 - 2 57 07
e-mail: dietmar.stamm@tks.thyssenkrupp.com

nach oben