Skip Navigation

Produkte und Lösungen, 15.10.2001, 02:00

ThyssenKrupp Health Care Services GmbH schließt strategische Partnerschaft mit der Waldbrenner AG und präsentiert neu entwickelte ASP-Krankenhauslösung

Düsseldorf, 15. Oktober 2001. ThyssenKrupp Health Care Services GmbH ist mit der Waldbrenner AG, Entwicklerin eines führenden Krankenhausmanagement-Systems, eine strategische Partnerschaft eingegangen und präsentiert nun dem Markt eine ASP (Application Service Providing)-Krankenhauslösung.

Die ThyssenKrupp Health Care Services wird zukünftig Krankenhäusern eine auf den Produktlinien der SAP AG und Waldbrenner AG aufsetzende ASP-Krankenhauslösung anbieten. Hinter dieser ASP-Krankenhauslösung verbirgt sich ein komplexes Steuerungsinstrument. Die Systemlösung wurde von einem IT-Spezialisten-Team des Unternehmens in den vergangenen Monaten entwickelt und erst kürzlich den Krankenhauskunden vorgestellt. Die voreingestellte und beliebig skalierbare ASP-Krankenhauslösung verknüpft Anwendungen von SAP R/3 für die Bereiche Finanzbuchhaltung, Rechnungswesen und Controlling mit ausgewählten Modulen der Systemlösung KISSMED der Waldbrenner AG für die Bereiche Medizin und Pflege.

Damit stellt die ThyssenKrupp Health Care Services nun ihren Kunden ein leistungsfähiges Krankenhausmanagement-System auf Basis einer Mietpauschale über Netzwerke zur Verfügung. Die Anwendungen werden in zentralen Rechenzentren betrieben und gepflegt - bei höchster Verfügbarkeit an 365 Tagen im Jahr, 24 Stunden pro Tag.

Die Vorteile dieses IT-Konzeptes sind für die Krankenhäuser enorm: Sie können sich ihr eigenes Krankenhausmanagement-System unter Nutzung der bestehenden IT-Hardware ohne Investitionen anmieten. Dies entbindet sie von permanentem, technologiewechsel-bedingtem Ressourceneinsatz in die IT-Infrastruktur, Mitarbeiterqualifikation, etc. und ermöglicht einen größtmöglichen Investitionsschutz.

Bei der Wahl eines neuen Kooperationspartners und eines neuen Krankenhausinformationssystems konzentrierte sich die ThyssenKrupp Health Care Services vor allem auf die gewährleistete Rechenzentrumsfähigkeit des Systems.

Robert Stöckl, Geschäftsführer der ThyssenKrupp Health Care Services: "Im Vorfeld der Kooperationsverhandlungen hatten wir bei der Begutachtung der unterschiedlichen Softwarelösungen größtes Augenmerk auf die Kriterien Mandantenfähigkeit, Integration und Technologiestandard gelegt. Denn die Nachfrage nach ASP-Modellen nimmt stetig zu. Die Krankenhäuser müssen sich im IT-Bereich von Investitionsbürden entlasten und treffen damit zwangsläufig auf kostenattraktive ASP-Modelle. Da wir uns als professionellen ASP-Dienstleister im Krankenhausumfeld verstehen, setzen wir nun auf ein im Markt anerkanntes, mandantenfähiges und damit ASP-fähiges Krankenhausinformationssystem. In der Waldbrenner AG haben wir eben diesen professionellen Lösungspartner gefunden."

Die Anforderungen an ein Krankenhausinformationssystem erfahren zunehmend eine Veränderung, insbesondere in bezug auf den Anwendungsbetrieb und das -management. Man nimmt langsam Abstand von selbst erworbenen und autonom betriebenen Systemlösungen und öffnet sich rechenzentrumsorientierten Betriebsvarianten. Damit findet das in der Industrie bereits durchgesetzte ASP-Konzept nun auch im Krankenhausumfeld seinen Weg von der Vision in die Realität.

Die Unternehmen:

ThyssenKrupp Health Care Services GmbH

ThyssenKrupp Health Care Services, ein Unternehmen der ThyssenKrupp Information Services, bietet seinen Kunden als IT-Dienstleister individuelle, ganzheitliche Systemlösungen. Das in Düsseldorf ansässige Unternehmen hat rund 250 Kunden mit etwa 65 000 Betten unter Vertrag. Für seine Auftraggeber entwickelt ThyssenKrupp Health Care Services Konzepte für mehr Wirtschaftlichkeit und Effizienz in sämtlichen Bereichen der Krankenhausorganisation. Als Generalunternehmer und Full-Service-Anbieter bietet das Unternehmen die Abwicklung und Verantwortungsübernahme für umfangreiche interdisziplinäre Projektvorhaben. Die Finanzierung und Risikominimierung von IT-Projekten kann dabei durch intelligente Betreiber- und Finanzierungskonzepte realisiert werden.

Waldbrenner AG

Das Haus Waldbrenner entwickelt seit 1984 erfolgreich hochspezialisierte Client-Server-Systeme für die Industrie, die heute als Vorbild für Krankenhaus-Informationssysteme gelten. Die klinische Softwarelösung KISSMED ist als hochintegriertes System ausgelegt, das die getrennten Funktionsbereiche und Arbeitsplätze eines Krankenhauses im Arbeitsalltag zusammenführt. Und so einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess in Gang setzt. Für die Anwender bedeutet das konkret: Patientenbezogene Informationen werden vom System automatisch aus den einzelnen Abteilungen zusammengetragen - und genau dort präsentiert, wo diese gebraucht werden. Dabei besteht immer die Wahl zwischen funktions- oder prozessorientiertem Arbeiten. Das Ergebnis: Individuell bestückbare, elektronische Patientenakten mit allen benötigten Daten - sekundenschnell erstellt sowie jederzeit und überall verfügbar.

Pressekontakt:
ThyssenKrupp Health Care Services:
Nicole Mathes
Tel.: 0211 / 967 5282
e-mail: nicole.mathes@tkhcs.de
http://www.tkhcs.de

nach oben