Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 29.05.2000, 02:00

ThyssenKrupp Automotive erwirbt US-Alu-Gießerei Stahl Specialty Co.

Die zur Thyssen Krupp Automotive AG, Bochum, gehörende The Budd Company, Troy, Michigan, USA, hat 100 % der Anteile der Stahl Specialty Company (SSC), Kingsville, erworben. SSC ist eine der führenden Aluminium-Gießereien in Nordamerika mit zwei Produktionsstätten in Kingsville und Warrenburg, Missouri. Das 1946 gegründete Unternehmen erwirtschaftete in 1999 einen Umsatz von rd. 130 Mio Euro und beschäftigt heute ca. 1.000 Mitarbeiter.

Gussteile aus Aluminium gewinnen im Automobilzulieferermarkt zunehmend an Bedeutung, in erster Linie aufgrund von Gewichtsvorteilen. Hauptprodukte von SSC sind Querlenker, ABS-Ventile und -Pumpen, Servolenkungspumpen, Schwungradgehäuse, Bremsgehäuse und -abdeckungen.

Stahl Specialty wird in den Geschäftsbereich Gießereien der Budd Company eingegliedert. Dort steht SSC unter Führung der Waupaca Foundry, Inc., einer weiteren Tochtergesellschaft der Budd Company.

Waupaca Foundry ist mit einem Umsatz von rd. 850 Mio Euro eine der größten Gießereien der USA und führender Hersteller von Gussteilen für die Transport-, Landwirtschafts- und Bauindustrie sowie anderer Industriezweige. Mit dem Erwerb von SSC steigt die Gesamtbelegschaft von Waupaca auf über 4.000 Mitarbeiter und gewährleistet den Zugang zur Aluminiumtechnologie. Zudem erhält Waupaca zusätzliches Know How in der Bearbeitung von Gussteilen, eine Aktivität, die für Gießereien in Nordamerika zunehmend an strategischer Bedeutung gewinnt.

The Budd Company stellt Automotive-Komponenten, wie Türen, Kotflügel, Dächer, Motorhauben und Kofferraumabdeckungen, sowohl aus Blech als auch aus Verbundwerkstoffen (SMS = sheet molded composite) her, sowie Grauguss- und Spärogussteile für etwa 100 aktuelle Fahrzeugmodelle. Budd fertigt zudem Prototypen, Fahrgestellrahmen und Hilfsrahmen, Stoßfänger und Stoßfängerverstärkungen, Winter-, Start- und Heizsysteme sowie Airbag-Komponenten für die Automobilindustrie. Budd betreibt 39 Werke mit mehr als 13.000 Mitarbeitern in Nordamerika und erwirtschaftete in 1998/99 einen Umsatz von rd. 2,3 Mrd Euro.

The Budd Company gehört zur Thyssen Krupp Automotive AG, Bochum, die als Systempartner und Full-Service-Supplier der Automobilindustrie in den vier Geschäftsbereichen Body, Chassis, Powertrain und Systems/Suspensions aktiv ist. ThyssenKrupp Automotive beschäftigte zum 30. September 1999 37.594 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 1998/99 einen Umsatz von 5.208 Mio Euro.

nach oben