Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 09.10.2003, 02:00

Technisch innovativ, sozial und ökologisch engagiert: ThyssenKrupp Tailored Blanks von Volkswagen AG mit Umweltpreis 2003 ausgezeichnet

Am Mittwoch, 8. Oktober 2003, hat Dr. Ulrich Jaroni, Vorstandmitglied der ThyssenKrupp Stahl, Duisburg, zuständig für die Division Auto, in Wolfsburg den Umweltpreis 2003 der Volkswagen AG von Dr. Franz-Josef Paefgen, Leiter des Bereichs Konzernforschung bei Volkswagen, entgegen genommen. Mit dem Umweltpreis zeichnete der Automobilkonzern die ThyssenKrupp Stahl Tochtergesellschaft ThyssenKrupp Tailored Blanks GmbH, Duisburg, ein Zuliefererunternehmen von VW, dafür aus, dass es sich in besonderem Maße für die Belange der Umwelt einsetzt.

"Wichtigste Kriterien, die für die Verleihung des Preises ausschlaggebend waren, sind die Umweltfreundlichkeit des Produkts Tailored Blanks an sich sowie die Umweltfreundlichkeit der Herstellung", betonte Paefgen. "Weiterhin haben wir bei der Beurteilung berücksichtigt, ob das Zuliefererunternehmen über eine Ökobilanz verfügt sowie ein Umweltmanagement eingeführt hat: Bei all diesen Indikatoren hat unser Kooperationspartner, die ThyssenKrupp Tailored Blanks GmbH, überzeugt."

"Entsprechend den Umweltleitlinien bei der Muttergesellschaft ThyssenKrupp Stahl werden alle Anlagen auch bei ThyssenKrupp Tailored Blanks nicht nur streng nach den gesetzlichen Vorschriften betrieben; auch eine umweltgerechte Herstellung der Bauteile und die überragende Recyclingquote der Produkte sind bereits produktionsintegriert", erläutert Rudolf Helldobler, Geschäftsführer der ThyssenKrupp Tailored Blanks GmbH, Duisburg. "Alle Produktionsstandorte sind selbstverständlich auch nach ISO 14.000 zertifiziert."

"Tailored Blanks als gewichts- und funktionsoptimierte Bauteile für die Automobilkarosse schließen nicht nur ein hohes Leichtbaupotenzial ein und erhöhen Sicherheit und Komfort im Auto, sie tragen auch dazu bei, die Bauteiltoleranzen zu optimieren und Kosten zu verringern", erläutert Thomas Stegemann-Auhage, Geschäftsführer von ThyssenKrupp Tailored Blanks Nord in Wolfsburg, die in ökonomischer und ökologischer Hinsicht nachhaltige Wirkung der Stahlprodukte. "Durch den Einsatz von Tailored Blanks lassen sich Gewichtseinsparungen von 20 bis 40 Prozent erzielen, was wiederum geringeren Kraftstoffverbrauch beim Fahrzeug nach sich zieht." Besonders kurze Wege zwischen ThyssenKrupp Tailored Blanks Nord und Volkswagen, die frühe Einbindung des Zulieferers in die Fahrzeugentwicklung zur optimalen Nutzung der Produkteigenschaften von Stahl sowie die hundertprozentige Wiederverwertbarkeit des Werkstoffs setzen die Liste der Eigenschaften, die zur Verleihung des Umweltpreises beigetragen haben, fort. "Wir sind stolz darauf", so Stegemann-Auhage, "dass wir als unmittelbare Nachbarn des Automobilkonzerns auch zur Optimierung der Herstellungsprozesse bei VW beitragen können. Indem wir unsere Bauteile an VW liefern, entfallen dort Prozessstufen und auch komplizierte Logistik wird durch die räumliche Nähe zum Kunden vermieden." Last but not least trägt ThyssenKrupp Tailored Blanks Nord auch in sozialer Hinsicht dem Nachhaltigkeitsgedanken Rechnung: "Unser junges Unternehmen hat am Standort Wolfsburg eine Reihe neuer Arbeitsplätze geschaffen", rekapituliert Stegemann-Auhage.

ThyssenKrupp Tailored Blanks mit allein vier Fertigungsstätten in Deutschland, einer davon vor den Toren von VW in Wolfsburg, ist Markt- und Technologieführer führer bei Tailored Blanks - das sind maßgeschneiderte Feinbleche, bei denen Zuschnitte unterschiedlicher Dicke, Güte und Oberflächenbeschichtung miteinander zu maßgeschneiderten Platinen laserverschweißt werden. Im Automobilwerk werden diese Bauteile dann beispielsweise zu Türen, Heckklappen, Böden und Längsträgern umgeformt. Aktuelle Prognosen zeigen, dass der Markt zusätzliche Kapazitäten benötigt: Lag die Menge der in Automobilen verbauten Tailored Blanks 2002 in Europa noch bei 780.000 Tonnen, geht man für das Jahr 2007 bereits von 1,2 Millionen Tonnen aus. ThyssenKrupp Tailored Blanks wird an dieser Entwicklung teilhaben. Während im laufenden Jahr der Ausbau der Produktion in Deutschland im Vordergrund steht, hat die ThyssenKrupp Tailored Blanks GmbH in den vergangenen Jahren dafür gesorgt, dass sie auch in den internationalen Märkten, also China, Mexiko, USA, Brasilien und Italien gut positioniert ist. Für 2007 plant das Unternehmen eine Produktion von weltweit 64 Mio Stück - nach 37 Mio Stück im Jahr 2002.

Kontakt:
ThyssenKrupp Steel AG
Erwin Schneider
Tel.: +49 203 / 52 - 2 56 90
Fax: +49 203 / 52 - 2 57 07
e-mail: erwin.schneider@tks.thyssenkrupp.com

Dietmar Stamm
Tel.: +49 203 / 52 - 2 62 67
Fax: +49 203 / 52 - 2 57 07
e-mail: dietmar.stamm@tks.thyssenkrupp.com

nach oben