Skip Navigation

Kapitalmarktrelevante Presseinformationen, 11.11.2003, 01:00

Preiserhöhung für Qualitätsflachstahl

Die ThyssenKrupp Stahl AG wird für Lieferungen ab 1. Januar 2004 die Preise für Warmband, Feinblech und oberflächenveredelte Produkte um 20 Euro/t anheben. Dieser Preisschritt ist dringend erforderlich, um dem zunehmenden Kostendruck entgegenzuwirken. Bereits 2003 haben die Bezugspreise für Erz und Hochofenkoks deutlich angezogen, begleitet von einem massiven Anstieg der Seefrachtraten. Die Verschiebung der Wechselkursrelationen Euro/US-Dollar konnte dies nur zum Teil abfedern. Schrott und Energie haben sich stark verteuert. Für 2004 ist auf der Rohstoffseite ebenfalls mit zusätzlichen Steigerungen zu rechnen. Hinzu kommen höhere Personalkosten durch den jüngsten Tarifabschluss.

"Wir beabsichtigen, mit der vorgesehenen Preiserhöhung zumindest einen Teil der Kostenbelastung auszugleichen. Die Durchsetzbarkeit am Markt wird durch eine sich abzeichnende Belebung der Stahlnachfrage unterstützt", stellt dazu ThyssenKrupp Stahl-Vorstandsmitglied Dr. Jost A. Massenberg fest.

Kontakt:

ThyssenKrupp Steel AG
Erwin Schneider
Tel.: +49 203 / 52 - 2 56 90
Fax: +49 203 / 52 - 2 57 07
e-mail: erwin.schneider@tks.thyssenkrupp.com

Dietmar Stamm
Tel.: +49 203 / 52 - 2 62 67
Fax: +49 203 / 52 - 2 57 07
e-mail: dietmar.stamm@tks.thyssenkrupp.com

nach oben