Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 05.10.2009, 09:00

Neue Synergien für Industriekunden

Frankfurt am Main, den 05. Oktober 2009 – Die WISAG übernimmt die ThyssenKrupp Industrieservice GmbH mit wirtschaftlicher Wirkung zum
1. Oktober 2009 vom ThyssenKrupp Konzern, Düsseldorf. Der Facility Management-Dienstleister aus Frankfurt am Main ist bereits heute über die WISAG Gebäude- und Industrieservice und die WISAG Elektrotechnik für das produzierende Gewerbe tätig. Mit dem Zukauf der ThyssenKrupp Tochter ergänzt das Unternehmen sein Serviceportfolio nun um produktionsnahe Dienstleistungen.

„Der Erwerb von ThyssenKrupp Industrieservice ist für uns eine zukunftsorientierte Erweiterung unseres Leistungsangebotes hin zu den Kernprozessen von Industriekunden“, erklärt Michael C. Wisser, Vorsitzender der Geschäftsführung der WISAG. „Mit dem Know-how der Mitarbeiter sind wir künftig dichter an der Produktion. Diese strategische Aufstellung wird sowohl für unsere Kunden als auch für die Kunden von ThyssenKrupp Industrieservice zahlreiche Synergieeffekte erschließen.“ Durch die Übernahme dehnt die WISAG ihre Marktpräsenz konsequent aus: Wurden bislang vor allem Services rund um die Gebäude des produzierenden Gewerbes angeboten, erschließt sich das Unternehmen nun auch den Markt für produktionsnahe Dienstleistungen und vergrößert so die Wertschöpfungsbreite und -tiefe in diesem Wirtschaftssektor.

Für das laufende Geschäft von ThyssenKrupp Industrieservice ergeben sich zunächst keine Änderungen. Es wird bis auf Weiteres eigenständig weitergeführt und das Unternehmen wird auch künftig mit dem bekannten Dienstleistungsportfolio auf dem Markt aktiv sein. „Bei der Integration lautet unser Grundsatz Stabilität vor Tempo. Es ist für uns wichtig, Ruhe in die Prozesse zu bringen und den Mitarbeitern eine neue Sicherheit zu geben – schließlich sind ihr Wissen und ihr Engagement die Grundlage für den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens“, so Wolfgang Winter, Geschäftsführer der WISAG und für den Industrieservice verantwortlich.

„Wir sind sicher, mit der WISAG einen zuverlässigen Partner für ThyssenKrupp Industrieservice gefunden zu haben, der die Gesellschaft im Sinne des Best-Owner-Prinzips weiterentwickelt“, so Edwin Eichler, Vorstand der ThyssenKrupp AG. „Die Erfahrungen, die wir bei der Veräußerung unserer Facility Services Tochter HiServ mit der WISAG gemacht haben, waren äußerst positiv.“

Die ThyssenKrupp Industrieservice GmbH mit Sitz in Düsseldorf ist mit aktuell über 12.500 Voll- und Teilzeitmitarbeitern und einem Umsatz von über 300 Millionen Euro einer der großen Industriedienstleister Europas. Das Unternehmen hat sich auf die Übernahme personalintensiver Aufgabenbereiche für Produktionsbetriebe in der Automobil- und Automobilzulieferbranche, der Metall erzeugenden Industrie, im Maschinen- und Anlagenbau sowie in der Lebensmittel-, Papier- und Druckindustrie spezialisiert. Ein breites Leistungsangebot bei gleichzeitig profundem Spezialistentum macht das Unternehmen so erfolgreich. Zum Dienstleistungsspektrum gehören u. a. Instandhaltung, Supply Chain Services (innerbetriebliche Logistik, Produktionsunterstützung), Industrial Facility Services (Standortservice und technische Reinigung) und Industriemontage.

Über den Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. Die Veräußerung unterliegt der Zustimmung der Aufsichtsratsgremien und der üblichen Überprüfung durch die Wettbewerbsbehörden.

Presseservice:
Diesen Artikel sowie weiteres Text- und Bildmaterial können Sie im Internet auf www.wisag.de im Pressebereich herunterladen.

Über die WISAG:
Die WISAG ist im Bereich Facility Management mit über 11.000 Kunden und einem Umsatz im Jahr 2008 von 727 Millionen Euro einer der führenden deutschen Dienstleistungskonzerne. Das Unternehmen beschäftigte 2008 rund 23.320 Mitarbeiter in 120 Niederlassungen in Deutschland. Darüber hinaus ist WISAG auch in Österreich, der Schweiz, Luxemburg und Polen vertreten. Das Kerngeschäft sind technische und infrastrukturelle Dienstleistungen rund um die Immobilie, die überwiegend von eigenen Mitarbeitern ausgeführt werden. Die einzelnen Unternehmensbereiche zählen zu den führenden Anbietern ihrer Branche: Facility Management, Gebäude- und Betriebstechnik, Gebäude- und Industrieservice, Elektrotechnik, Gebäudereinigung, Sicherheitsdienste, Catering, Garten- und Landschaftspflege sowie Beratung.

nach oben