Skip Navigation

Produkte und Lösungen, 26.08.2005, 10:00

Zwei Containerschiffe: Doppeltaufe bei HDW in Kiel

Auf die Namen "Carolina E" und "Andres E" haben heute Pauline Pane und Carolina Echevarria zwei Containerschiffe bei der Howaldtswerke-Deutsche Werft GmbH (HDW) in Kiel, einem Unternehmen von ThyssenKrupp Marine Systems, getauft. Beide Schiffe sind Teil eines Auftrages über vier moderne 2.500-TEU-Containerschiffe, der im Juni 2003 mit der MPC Münchmeyer Petersen Steamship GmbH & Co KG abgeschlossen wurde. Die ersten beiden Schiffe sind bereits im Jahr 2004 abgeliefert worden.

Die "Carolina E" geht an den heutigen Eigner, die FHH Fonds Haus Hamburg und die betreibende Reederei NSC Schifffahrtsgesellschaft mbH & Cie KG. Sie wird unter dem Namen "Maersk Narbonne" in Charter der dänischen Reederei Maersk fahren. Die "Andres E" soll im November 2005 abgeliefert werden.

Bei den Schiffen handelt es sich um moderne Containerschiffe mit einer Containerkapazität von 2.490 Containern, von denen 958 unter und 1.532 auf Deck gestaut werden. Die Tragfähigkeit beträgt 34.400 Tonnen. Sie sind 211,85 Meter lang, 29,80 Meter breit und haben einen maximalen Tiefgang von 11,40 Metern. Die Dienstgeschwindigkeit beträgt 22 Knoten (rund
40 km/h) bei einer Maschinenleistung von 21.560 KW.

Anmerkung für die Redaktion:
Taufpatin Carolina Echevarria (8 Jahre alt) ist Tochter des Geschäftsführers und Mitinhabers von NSC, Roberto Echevarria. Pauline Pane (11 Jahre alt) ist die Tochter von Hauke Pane, Mitglied der Geschäftsführung von MPC.

nach oben