Skip Navigation

Produkte und Lösungen, 04.05.2004, 02:00

Bauaufsichtliche Zulassung für DAVEX®

Die neuen DAVEX®-Stahlprofile der ThyssenKrupp Davex GmbH haben jetzt die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung erhalten. Die mit einer neuen, patentierten Verbindungstechnik hergestellten Träger sind laut Zulassung Nummer Z-14.5-443 im Sinne der Landesbauordnungen anwendbar. DAVEX®-Träger bieten neue Möglichkeiten für anspruchsvolle Architektur mit Stahl. Vor allem dort, wo Stahlkonstruktionen sichtbar sind und ein repräsentativer Eindruck vermittelt werden soll, spielen die Designträger ihre Stärken aus.

DAVEX®-Profile entstehen im so genannten Rollfügeverfahren. Dabei wird mit einem speziellen Rollwerkzeug eine Nut in das Gurtmaterial eingewalzt. Parallel dazu erhält das für den Steg vorgesehene Material an den Kanten eine Kontur und wird in die Gurtnut eingesetzt. Auf beiden Seiten des Steges wird anschließend je eine Schließnut in die Gurte gewalzt, wobei Material in die Konturen an den Stegkanten fließt. So entsteht ohne Schweißen eine kraft- und formschlüssige Verbindung. Als Werkstoff für die DAVEX®-Stahlprofile ist allgemeiner Baustahl nach DIN EN 10025 zugelassen. Konstrukteure können die Träger wie geschweißte Stahlprofile nach DIN 18800 berechnen.

Mit dem Rollfügeverfahren lassen sich Stahlträger fertigen, deren Stege im Verhältnis zum Gurt deutlich schlanker sind als bei gängigen, warm gewalzten Profilen. Außerdem sind die Profile exakt geformt, scharfkantig und können mit gelochten Stegen hergestellt werden, so dass sie optisch filigran und transparent wirken. Die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung gilt für symmetrische und unsymmetrische I- und T-Profile mit gelochten oder geschlossenen Stegen. Hierbei muss das Gurtmaterial zehn und das Stegmaterial drei oder vier Millimeter dick sein.

Die DAVEX®-Träger sind für Innen- und Außenanwendungen zugelassen. Die Profile werden auf einer vor kurzem fertig gestellten Produktionslinie, der weltweit einzigen dieser Art, in Gelsenkirchen direkt aus Coilmaterial gefertigt. Die ThyssenKrupp Davex GmbH wird weitere Zulassungen beantragen, zum Beispiel für Verbindungen verschiedener Materialien wie Stahl, Aluminium oder Kunststoff, bei denen die Rollfügetechnologie ihr volles Potenzial ausspielen soll.

Ein aktuelles Bild zum Thema finden Sie im Internet unter: http://www.thyssenkrupp-steel.com/de/presse/bildergalerie. Dort können Sie sich als Journalist schnell und einfach online für unseren Pressebilder- und Grafikdienst akkreditieren

Kontakt:

ThyssenKrupp Steel
Bernd Overmaat
Tel.: +49 203 / 52 - 4 51 85
Fax: +49 203 / 52 - 2 57 07
e-mail: bernd.overmaat@tks.thyssenkrupp.com

Dietmar Stamm
Tel.: +49 203 / 52 - 2 62 67
Fax: +49 203 / 52 - 2 57 07
e-mail: dietmar.stamm@tks.thyssenkrupp.com

nach oben