Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 08.12.2008, 12:30

Verpackungspreis für Rasselstein

Die Rasselstein GmbH aus Andernach hat gemeinsam mit der Soudronic AG den 31. Deutschen Verpackungspreis erhalten. Die ThyssenKrupp Steel Tochter Rasselstein ist Deutschlands einziger Verpackungsstahl-Hersteller. Die Soudronic AG mit Hauptsitz in der Schweiz produziert Dosenschweißanlagen. Den auch international beachteten Preis des Deutschen Verpackungsinstituts erhielten die beiden Unternehmen für eine neu entwickelte Produktionslinie für Lebensmitteldosen.

Die Anlage ist rund 30 Prozent produktiver als herkömmliche Maschinen und kann extrem dünnes Weißblech verarbeiten. Mit dünnerem Material lassen sich mehr Dosen pro Tonne Weißblech herstellen, gleichzeitig sorgt das geringere Gewicht für Kostenvorteile bei Transport und Lagerung. Rasselstein und Soudronic hatten sich gemeinsam für den Deutschen Verpackungspreis beworben.

Rasselstein begleitete die Entwicklung der neuen Anlage und stellte hierfür 0,1 Millimeter dünnes Weißblech zur Verfügung. Das Unternehmen hat mit dem Material einen neuen Maßstab gesetzt und die bislang dünnsten am Markt verfügbaren Verpackungsstähle noch einmal um 23 Prozent unterboten. Das erst im Frühjahr 2008 auf der Messe METPACK vorgestellte Material ist in einem weiten Festigkeitsbereich verfügbar und eignet sich unter anderem für mehrteilige, geschweißte Lebensmitteldosen oder für mikrowellengeeignete Portionsschalen.

Diese Presse-Information finden Sie auch im Internet unter www.thyssenkrupp-steel.de

nach oben