Skip Navigation

Ad-Hoc Mitteilungen, 06.07.2011, 19:28

Weitere Maßnahme zur strategischen Weiterentwicklung: ThyssenKrupp platziert eigene Aktien in Höhe von 9,6 % des Grundkapitals

Teil der strategischen Weiterentwicklung des Konzerns ist insbesondere die Reduzierung der Nettofinanzschulden. Der Vorstand der ThyssenKrupp AG hat daher am 06. Juli 2011 auf der Grundlage der Ermächtigung der Hauptversammlung vom 21. Januar 2010 beschlossen, die aktuell gehaltenen 49.484.842 eigenen Aktien (entsprechend 9,6 % des Grundkapitals) zu verkaufen. Der Verkauf erfolgt über ein „Accelerated Bookbuilding“-Verfahren, in dem die Aktien institutionellen Investoren angeboten werden. Für die Durchführung der Transaktion sind Commerzbank AG, Deutsche Bank AG und HSBC Trinkaus & Burkhardt AG mandatiert worden. Mit der Platzierung der eigenen Aktien wird zudem das Eigenkapital des Konzerns gestärkt.

Im Rahmen von drei Rückkaufprogrammen im Sommer 2006 sowie im Frühjahr und Sommer 2008 hatte ThyssenKrupp insgesamt 51.015.552 eigene Aktien und damit 9,9 % des Grundkapitals zurückgekauft. Seitdem wurden im Rahmen von Mitarbeiterprogrammen insgesamt 1.530.710 Aktien verkauft. Damit verfügt ThyssenKrupp aktuell über 49.484.842 eigene Aktien. Das sind 9,6 % des Grundkapitals.


<u>Hinweis:</u>
Diese Meldung ist eine Pflichtmitteilung nach § 15 WpHG. Weder diese Mitteilung noch die darin enthaltenen Informationen stellen ein Angebot zur Veräußerung oder eine Aufforderung zu einem Angebot zum Erwerb von Wertpapieren dar. Insbesondere stellt diese Mitteilung auch kein Angebot oder eine Aufforderung zu einem Angebot zum Erwerb von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika dar. Die hierin erwähnten Wertpapiere wurden und werden nicht gemäß den Bestimmungen des U.S. Securities Act von 1933 in seiner geltenden Fassung registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nicht angeboten bzw. veräußert werden, es sei denn, sie werden gemäß den Bestimmungen des U.S. Securities Act von 1933 registriert oder sind von diesen Registrierungsbestimmungen ausgenommen. Die ThyssenKrupp AG beabsichtigt nicht, ein öffentliches Angebot von Aktien in den Vereinigten Staaten durchzuführen. Die Verbreitung dieser Mitteilung sowie ein Angebot und Verkauf von Wertpapieren der ThyssenKrupp AG können nach bestimmten Rechtsordnungen gesetzlich eingeschränkt sein. Personen, die diese Mitteilung lesen, sollten sich über solche Einschränkungen informieren und sie beachten.

Diese Ad-hoc Meldung und die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur Weitergabe in oder innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Japan oder Australien bestimmt.

nach oben