Skip Navigation

Produkte und Lösungen, 17.01.2005, 01:00

Schnell montiert: Thermodach mit Triplex-System

Die ThyssenKrupp Hoesch Bausysteme GmbH hat ihr Thermodach-Sandwichelement optimiert. Das Dachelement wird ab sofort mit dem neu entwickelten Triplex Fugensystem geliefert. Mit der Triplex-Fuge lässt es sich leichter verlegen als vergleichbare Produkte am Markt. Gleichzeitig bietet sie besseren Schutz gegen Regen, Schnee und Kondenswasser.

Thermodach Sandwichelemente bestehen aus einem Hartschaum-Kern für die Wärmeisolierung sowie einer Außen- und einer Innenschale aus verzinktem Stahlblech. Leichter verlegen lassen sie sich, weil der Schaumkern im Fugenbereich jetzt leicht abgeschrägt ist, so dass sich die Elemente beim Verlegen einfach ineinander schieben und anschließend mit Schrauben auf der Unterkonstruktion befestigen lassen. Bislang mussten Sandwichelemente dieses Typs mit speziellem Gerät aneinander gedrückt und unter Druck festgeschraubt werden - eine gerade in luftiger Höhe komplizierte und nicht ungefährliche Arbeit.

Den Namen Triplex verdankt das System seinem neuen Dichtungskonzept. Waren hier bislang einteilige, auf dem Schaumkern befestigte Dichtbänder üblich, setzt die ThyssenKrupp Hoesch Bausysteme GmbH jetzt auf eine dreiteilige Lösung: Ein auf der äußeren Blechschale befestigtes Dichtband sorgt dafür, dass kein Oberflächenwasser eindringt. Kleinere Toleranzen, die es immer am Bau gibt, werden durch ein mittleres Dichtband ausgeglichen. Ein drittes Dichtband auf der Innenschale schließlich vervollständigt die Dampfsperre und verhindert, dass sich in den Fugen zwischen den Elementen Kondenswasser bildet.

ThyssenKrupp Hoesch Bausysteme bietet die Thermodach-Elemente in einer Baubreite von 1.000 Millimetern und in Dicken von 75, 95, 115 und 130 Millimetern an. Die maximale Lieferlänge beträgt 24 Meter. Die Außen- und Innenbleche sind mit einem Zink-Aluminium Überzug gegen Korrosion geschützt. Farbe gibt es als Folienbeschichtung oder als Lacksystem, beides wird im Coil-Coating-Verfahren auf die Bleche aufgebracht. Im eingebauten Zustand ist das Sandwichelement als schwer entflammbarer Baustoff der Klasse B1 nach DIN 4102-1 eingestuft. Der Hartschaumkern besteht aus Polyurethan und ist frei von FCKW und HFCKW.

Kontakt:

ThyssenKrupp Steel AG
Dietmar Stamm
Tel.: +49 203 / 52 - 2 62 67
Fax: +49 203 / 52 - 2 57 07
E-Mail: dietmar.stamm@tks.thyssenkrupp.com

Bernd Overmaat
Tel.: +49 203 / 52 - 4 51 85
Fax: +49 203 / 52 - 2 57 07
E-Mail: bernd.overmaat@tks.thyssenkrupp.com

nach oben