Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 20.10.2006, 11:00

Bänder mit Ideen

Die ThyssenKrupp Nirosta Präzisionsband GmbH hat ihren Standort in Dahlerbrück. Das Produkt der ThyssenKrupp Nirosta-Tochter ist das Nirosta Präzisionsband, ein Produkt, das für höchste Verlässlichkeit steht. Und das nicht ohne Grund: Engste Toleranzen, exakte Abmessungen und punktgenaue Festigkeiten machen es zum idealen, maßgeschneiderten Vormaterial für die unterschiedlichsten Branchen und Anwendungen (Medizintechnik, dem Automotive-Bereich, dem Maschinen-/ Werkzeugbau, der Chemie, der Umwelttechnik, den Bereichen Energie, Bau, Haushalt, Elektronik, Telekommunikation und Konsumgüter).

Für diesen "Klassiker" gibt es jetzt eine neue Lieferform: Multiring. Einzelringe werden auf Paletten gelegt und nach einem speziellen Verfahren an den Enden sauber verschweißt. Hierdurch entsteht ein Endlosband mit maximal drei Tonnen Paketgewicht.

Die Vorteile: Maschinenleistungen sind in der Regel so weit ausgereizt, dass eine weitere Steigerung der Produktion nur durch zusätzliche Aggregate möglich ist. In solchen Fällen bietet das Endlosband entscheidende Vorteile: Nur der Bandanfang des oberen Ringes muss der Maschine zugeführt werden. Der Ringstapel arbeitet sich dann selbstständig von oben nach unten ab. Also muss die Maschine nur einmal pro Multiring eingerichtet werden. Die Ringe sind entsprechend vorsortiert und laufen problemlos durch die Anlage. Hierdurch werden unproduktive Stillstandszeiten reduziert, die Leistung der Anlage steigt. Gegenüber den Einzelringen entstehen bis zu zehn Mal längere Maschinenlaufzeiten. Das Bedienpersonal wird weitestgehend zur Kontrolle und Überwachung eingesetzt. Hierdurch gewinnen die Anwender eine zusätzliche Produktivität, ohne Investitionsaufwand. Der spezifische Materialdurchsatz steigt um etwa zehn Prozent.
Die Schweißnähte sind von durchgängiger Qualität, sie machen auch in Stanzautomaten meist die Verformungen mit.

"Wir sind auf dem Weg, uns vom reinen Produktlieferanten auch zum Ideenlieferanten zu entwickeln", sagt Mathias Bärwolf, Geschäftsführer des erfolgreichen Sauerländer Unternehmens, "unser neues System zeigt das. Die Nutzung des Multirings ist technisch auf allen bestehenden Anlagen möglich, dennoch begleiten wir die Neueinführung bei Bedarf gerne durch einen Service-Ingeniueur."

Die ThyssenKrupp Nirosta Präzisionsband GmbH gehört als 100prozentige Tochtergesellschaft der ThyssenKrupp Nirosta GmbH zur ThyssenKrupp Stainless AG. Das Unternehmen beschäftigt rund 250 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2004/2005 wurde ein Umsatz von etwa 88 Mio. Euro ausgewiesen.

nach oben