Skip Navigation

Kapitalmarktrelevante Presseinformationen, 19.02.2003, 01:00

ThyssenKrupp Stahl übernimmt Galmed

Die ThyssenKrupp Stahl AG hat mit der Arcelor-Gruppe einen Vertrag unterzeichnet, nach dem ThyssenKrupp Stahl 75,5 % der Anteile an der spanischen Feuerverzinkungsanlage Galmed mit einer Kapazität von 400.000 Jahrestonnen erwirbt. Seit 1993 hält ThyssenKrupp Stahl 24,5 % an Galmed. "Mit dem vollständigen Erwerb wird der direkte Zugang zum wachstumsintensiven spanischen Automobilmarkt geschaffen. Er ist ein weiterer Schritt der Strategie, das Downstream-Geschäft zu internationalisieren", erklärt Dr. Karl-Ulrich Köhler, Vorstandsvorsitzender der ThyssenKrupp Stahl AG. Dabei folgt ThyssenKrupp Stahl seinen Kunden aus der Automobilindustrie, die sich global aufstellen. Arcelor muss nach Auflagen der Brüsseler Wettbewerbsbehörden seinen Anteil abgeben. Das Vertragswerk wird nun der Europäischen Kommission zur Genehmigung vorgelegt. Die Übertragung der Anteile soll im Anschluß daran erfolgen.

Ansprechpartner:

ThyssenKrupp Steel AG

Erwin Schneider
Tel.: +49 203 / 52 - 2 56 90
Fax: +49 203 / 52 - 2 57 07
e-mail: erwin.schneider@tks.thyssenkrupp.com

Dietmar Stamm
Tel.: +49 203 / 52 - 2 62 67
Fax: +49 203 / 52 - 2 57 07
e-mail: dietmar.stamm@tks.thyssenkrupp.com

nach oben