Skip Navigation

Ad-Hoc Mitteilungen, 14.11.2000, 01:00

ThyssenKrupp auf gutem Weg (Anpassung des strategischen Konzepts)

Zum Ablauf des 2. Geschäftsjahres seit der Fusion zieht der Vorstand eine Zwischenbilanz:

In dem zum 30. September 2000 abgelaufenen Geschäftsjahr 1999/2000 konnte das Ergebnis vor Steuern und Anteilen anderer Gesellschafter gegenüber dem Vorjahresergebnis von 0,6 Mrd Euro um mehr als 60 % auf rd. 1 Mrd Euro deutlich gesteigert werden. Für das begonnene Geschäftsjahr 2000/2001 erwartet der Vorstand eine weitere Ergebnissteigerung auf über 1,3 Mrd Euro. Diese erfreuliche Ergebnisentwicklung belegt, dass ThyssenKrupp sich auf gutem Weg befindet und die ersten Erfolge der Fusion realisiert hat.

Wegen des sich verändernden Umfeldes hat der Vorstand sein strategisches Konzept angepasst. ThyssenKrupp als fokussierter Konzern ist künftig in drei Schwerpunkten tätig: Stahl, Industriegüter und Dienstleistungen. Die sechs Segmente Steel, Automotive, Elevators, der neu geschaffene Bereich Invest, Materials sowie Serv werden direkt von der ThyssenKrupp AG geführt und sollen unter Berücksichtigung ihrer spezifischen Besonderheiten im Rahmen eines aktiven Portfoliomanagements weiterentwickelt werden.

nach oben