Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 20.02.2013, 10:00

Dr. Gerhard Cromme wird 70

Dr. Gerhard Cromme, Vorsitzender des Aufsichtsrats der ThyssenKrupp AG, wird am 25. Februar 2013 70 Jahre alt. Cromme, ein in Deutschland, der Schweiz und Frankreich wissenschaftlich ausgebildeter Volkswirt und promovierter Jurist, gehört zu den einflußreichsten Persönlichkeiten in der deutschen Wirtschaft.

Seinen beruflichen Werdegang begann Cromme bei der französischen Unternehmensgruppe Compagnie de Saint-Gobain. 1986 wechselte er zum Krupp-Konzern, wo er seit 1989 als Vorstandsvorsitzender die Krupp-Holding führte. In der Folgezeit prägte er wie kein anderer das Bild der deutschen Stahlwirtschaft. Die Zusammenschlüsse zunächst von Krupp und Hoesch 1992 und später mit Thyssen im Jahr 1999 sind Ergebnisse seiner zukunftsweisenden Initiativen. Sie haben zu der notwendigen Neuordnung der Stahlstandorte im Ruhrgebiet und der damit verbundenen Schließung des Stahlstandortes Duisburg-Rheinhausen geführt. Bis 2001 war Cromme Vorstandsvorsitzender der ThyssenKrupp AG, seit Oktober 2001 ist er Vorsitzender des Aufsichtsrats.

Dr. Cromme, der an den Schaltstellen von Politik und Wirtschaft eine zentrale Rolle innehat, hat von 2001 bis 2008 als Vorsitzender der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex wichtige Arbeit für den Finanzplatz Deutschland geleistet. Darüber hinaus ist er, der als Brückenbauer zwischen Deutschland und Frankreich gilt, als „Diplomat der Wirtschaft“ Gesprächspartner und Ratgeber der Politik in Deutschland und Europa – so auch als Mitglied des European Round Table of Industrialists. Den Vorsitz dieser Vereinigung der Vorsitzenden der 45 größten europäischen Konzerne hatte er von 2001 bis 2005 inne. Zudem war er von 2003 bis 2007 Vorsitzender des Aufsichtsrats der European School of Management and Technology (ESMT).

Dr. Cromme leitet neben dem Aufsichtsrat von ThyssenKrupp seit 2007 auch den der Siemens AG. Außerdem nimmt er Aufsichtsratsmandate bei der Axel Springer AG und bei der Compagnie de Saint-Gobain wahr. In der Vergangenheit hatte er Aufsichtsratsmandate bei der Allianz SE, bei der E.ON AG, der Lufthansa AG, BNP Paribas, Suez S. A. sowie der Volkswagen AG, ABB Ltd. und Thales S.A.

Dr. Cromme ist zudem stellvertretender Vorsitzender des Kuratoriums der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung. Die Stiftung ist mit 25,3 Prozent größter Einzelaktionär der ThyssenKrupp AG.
Cromme ist Träger des Großen Verdienstkreuzes des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Frankreichs Staatspräsident ernannte ihn für seine Verdienste um die deutsch-französischen Beziehungen 2002 zum Kommandeur der Ehrenlegion.

Cromme ist verheiratet und hat vier erwachsene Töchter. Er verbringt seinen Geburtstag im Kreise seiner Familie im Ausland.

nach oben