Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 15.02.2006, 11:01

ThyssenKrupp Services expandiert in Brasilien

Die ThyssenKrupp Services AG, Düsseldorf, baut ihr Geschäft in Brasilien weiter aus und hat sich über ihre Tochtergesellschaft ThyssenKrupp Serviços do Brasil Ltda., Sao Paulo, mit 51 Prozent an dem Industriedienstleistungsgeschäft der RIP Serviços Industriais S.A. und der RIP Comércio S.A., Indaiatuba, zum 31. Januar 2006 beteiligt.

Das 1986 gegründete Unternehmen RIP bietet die Dienstleistungen feuerfeste Beschichtung, Isolierung, Korrosionsschutz und Gerüstdienstleistungen vornehmlich für die Chemie-, Petrochemie-, Aluminium-, Papierindustrie sowie für die Energiewirtschaft und den Bergbau an. Das Unternehmen ist Marktführer in seinem Bereich und an allen wesentlichen Industriestandorten in Brasilien vertreten. Im Geschäftsjahr 2005 erwirtschaftete RIP mit rund 3.500 Mitarbeitern einen Umsatz von zirka 80 Millionen Euro.
"Die Akquisition ergänzt unsere bestehenden Aktivitäten in Europa und Nordamerika, wo wir zum Teil marktführende Positionen besetzen. Der südamerikanische, insbesondere der brasilianische Markt ist auf Wachstum ausgerichtet. Durch Know-how-Transfer zwischen unseren Gesellschaften und über die Kontinente hinweg sehen wir für uns sehr gute Chancen mit dem Dienstleistungsangebot von RIP in weitere Branchen vorzustoßen", erklärt ThyssenKrupp Services Vorstand Stefan Klebert.

nach oben