Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 21.10.2014, 10:03

ThyssenKrupp erhält Folgeauftrag für Zementanlage in Saudi-Arabien

ThyssenKrupp Industrial Solutions, der Anlagenbauer des ThyssenKrupp Konzerns, hat von Al Sawfa Cement Company, Saudi-Arabien, den Auftrag zum Bau einer kompletten Zementproduktionslinie erhalten. Der Auftragswert beläuft sich auf rund 100 Mio €. Die neue Anlage wird 5.300 Tagestonnen Zementklinker produzieren und in Jabal Farasan, ca. 150 km nordöstlich von Jeddah, parallel zu der bereits bestehenden Linie errichtet. Diese ebenfalls von ThyssenKrupp Industrial Solutions gelieferte Zementlinie ging im Jahr 2009 in Betrieb.

Dr. Hans Christoph Atzpodien, Vorstandsvorsitzender von ThyssenKrupp Industrial Solutions: „Dieser Folgeauftrag zeigt, dass unsere Strategie richtig ist, technologische Kompetenz mit einer starken Präsenz in den Wachstumsregionen zu verbinden. So profitieren wir vom Ausbau der Infrastruktur und der weiteren Urbanisierung in vielen aufstrebenden Märkten. Mit unserer Ingenieurkunst tragen wir zugleich dazu bei, dieses Wachstum ressourcenschonend zu gestalten.“

Für die neue Zementlinie in Jabal Farasan liefert ThyssenKrupp Industrial Solutions die komplette Anlage von der Rohmaterialaufbereitung über die Klinkerherstellung bis zur Zementverladung. Die Inbetriebnahme ist für das Jahr 2016 vorgesehen.

nach oben