Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 12.12.2005, 11:01

Stahlreporter 2005: Die Gewinner stehen fest

Katja Kraft aus Coesfeld, Anne und Felix Spira aus Herzogenrath und Jenny Miosga aus Duisburg heißen die Gewinner des Wettbewerbs Stahlreporter 2005 der ThyssenKrupp Steel AG. Das Unternehmen hat den Wettbewerb in Zusammenarbeit mit dem Verband Junge Presse Nordrhein-Westfalen e.V. in diesem Jahr zum ersten Mal durchgeführt. Das Unternehmen will damit journalistischen Nachwuchs fördern und gleichzeitig das Interesse junger Menschen für den Werkstoff Stahl wecken.

Katja Kraft und das Geschwisterpaar Spira, das eine gemeinsame Reportage eingereicht hatte, belegen jeweils erste Plätze. Jenny Miosga erreichte den dritten Platz. Ausgewählt hat die Gewinner eine Jury aus RTL-Chefredakteur Peter Kloeppel, Hobbythek-Erfinder Jean Pütz, dem Wirtschaftsjournalisten Hans-Willy Bein von der Süddeutschen Zeitung und Christian Kolb vom Verband Junge Presse NRW. Dieter Kroll, Arbeitsdirektor der ThyssenKrupp Steel AG, und Peter Kloeppel übergaben gemeinsam die Siegerurkunden. Das Preisgeld für die beiden ersten Plätze beträgt 1.250 Euro, der dritte Platz erhält 500 Euro.

An dem Wettbewerb Stahlreporter 2005 haben 28 Schülerredakteure aus Nordrhein-Westfalen teilgenommen, die am 11. und 12. Juni bei ThyssenKrupp Steel zu Gast waren. Am Samstag, dem ersten Tag des Wettbewerbs, ging es in das integrierte Hüttenwerk der ThyssenKrupp Steel AG, wo die Teilnehmer alle wichtigen Produktionsschritte bei der Stahlherstellung miterleben konnten.

Nach einer Übernachtung in der Jugendherberge im Landschaftspark Nord hieß es am Sonntag, die Fülle der Eindrücke und Informationen zu einer lesenswerten Reportage zu ordnen. Professionelle Unterstützung gab dabei Hans-Willy Bein von der Süddeutschen Zeitung. Der Wirtschaftsjournalist verriet den Teilnehmern Tipps für spannende und treffende Formulierungen und half den jungen Redakteuren dabei, ihren Artikeln den letzten Schliff zu geben.

Diese Presse-Information finden Sie auch im Internet unter: www.thyssenkrupp-steel.de

nach oben