Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 15.01.2008, 15:00

ThyssenKrupp GfT Bautechnik in Australien - Erwerb des Rammprofil-Spezialisten Steelcom

Die ThyssenKrupp GfT Bautechnik GmbH, Essen, ergänzt ihr Systemgeschäft in Australien und hat am 19. Dezember 2007 alle Anteile an dem australischen Unternehmen Steelcom Pty Ltd. mit Hauptsitz in Sydney erworben.

Steelcom ist australischer Marktführer im Bereich Verkauf und Vermietung von Rammprofilen inklusive Zubehör sowie der dazu gehörigen Maschinentechnik. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 14 Mitarbeiter. Geschäftsführer ist der frühere Inhaber Richard Neville Cook, der auch in Zukunft dem Unternehmen zur Verfügung steht.

Die 1983 gegründete Gesellschaft ist seit vielen Jahren ein kompetenter Vertriebspartner von ThyssenKrupp GfT Bautechnik im australischen Markt. „Der Erwerb von Steelcom markiert für uns den verstärkten Eintritt in den australischen und neuseeländischen Markt, und passt hervorragend zu unserem weltweiten Geschäftsmodell“, erklärt Rolf Oberhaus, Mitglied der Geschäftsführung von ThyssenKrupp GfT Bautechnik. „Australien investiert in den kommenden Jahren verstärkt in Infrastruktur. Diese Baumaßnahmen sind für uns ein ideales Umfeld – auch für unsere tiefbautechnischen Maschinenlösungen.“

Steelcom wird mit den bereits bestehenden Aktivitäten vernetzt, um den Kunden noch mehr Mehrwert zu bieten. Große Cross Selling Potenziale bieten sich auch mit der Schwestergesellschaft ThyssenKrupp Mannex.

ThyssenKrupp GfT Bautechnik, ein Unternehmen von ThyssenKrupp Services, hat sich mit einem integrierten Programm von Maschinen, Geräten, Ausrüstungen sowie kundenorientierten Dienstleistungen auf komplexe Systemlösungen spezialisiert. Rammtechnische Beratung, Erstellung von Statiken, Ramm- und Verankerungsplänen, Kundendienst und Ersatzteilservice runden das Leistungsprofil ab und machen sie zu einem führenden Anbieter im Hafen- und Spezialtiefbau.

nach oben