Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 06.12.2006, 09:00

Uhde baut in Thailand den ersten kombinierten Biodiesel- und Fettalkoholkomplex

Gemeinsam beauftragten die Thai Oleochemicals Company und die Thai Fatty Alcohols Company Uhde mit dem Bau eines schlüsselfertigen Anlagenkomplexes zur kombinierten Produktion von Biodiesel (Methylester) und Fettalkoholen am Industriestandort Map Ta Phut, rund 150 km südöstlich von Bangkok.

Es handelt sich hierbei um eine Methylester-Anlage mit einer Jahreskapazität von 200.000 Tonnen und eine Fettalkohol-Anlage mit einer Jahreskapazität von 100.000 Tonnen. Zum Auftragsumfang gehören das Engineering, die komplette Lieferung von Material und Ausrüstung, der Bau und die Montage sowie Überwachungsleistungen. Der Auftragswert liegt bei rund 95 Mio Euro.

Die Anlage für Methylester arbeitet nach einem Verfahren der AT Agrar-Technik, Schlaitdorf (bei Stuttgart), während das Verfahren für die Fettalkohol-Herstellung von Cognis Deutschland, Düsseldorf, geliefert wird. Das Veresterungs-Verfahren der AT Agrar-Technik zeichnet sich besonders durch seine Flexibilität hinsichtlich einzusetzender Rohstoffe aus und ermöglicht die Verarbeitung verschiedener ölhaltiger Pflanzen, tierischer Öle und Fette sowie Altpflanzenöle. Als Rohstoff für den neuen Anlagenkomplex soll großenteils Palmöl aus Thailand und anderen Ländern Südostasiens eingesetzt werden. Darüber hinaus ist geplant, zukünftig auch gebrauchte Speiseöle in der Anlage zu verarbeiten. Ende 2007 soll die Methylester-Anlage den Betrieb aufnehmen, gefolgt von der Inbetriebnahme der Fettalkohol-Anlage im Januar 2008.

Mit der Investition in diese Biodiesel-Anlage folgt die Thai Oleochemicals Company den Plänen des thailändischen Energieministeriums, die Erzeugung von Biodiesel aus nachwachsenden Rohstoffen nachhaltig zu steigern und langfristig den Import von Diesel und anderen Kraftstoffen zu senken. Die Fettalkohole werden zur Herstellung von Kosmetika, Wasch- und Reinigungsmitteln eingesetzt.

nach oben