Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 13.09.2007, 13:05

TWIN-Aufträge für das Royal London Hospital

ThyssenKrupp Elevator hat den Auftrag erhalten, im Royal London Hospital fünf TWIN- und 37 konventionelle Aufzüge zu installieren. Erstmalig werden im Rahmen der umfangreichen Sanierung und Erweiterung des Klinikkomplexes TWIN-Aufzüge in einem Krankenhaus eingebaut. Aber das ist nicht alles. Drei der TWIN-Anlagen, sprich sechs Kabinen, werden zum ersten Mal als Bettenaufzüge konzipiert und in den neuen Gebäuden mit bis zu 20 Etagen eingesetzt.

Das exklusiv von ThyssenKrupp Elevator angebotene TWIN-System wird dabei zusätzlich auf die besonderen Bedürfnisse eines Krankenhaus angepasst. Größere TWIN-Kabinen erlauben eine Traglast bis 2.500 Kilogramm und somit den Transport von bis zu 33 Personen oder einem Bett einschließlich allen nötigen medizinischen Geräten und Personal. Sanftes Anfahren, Beschleunigen und Abbremsen ebenso wie ein bündiger Abschluss zwischen Kabinen- und Haltestellenboden bieten höchsten Patientenkomfort.

Die einzigartige TWIN-Technologie, bei der zwei Kabinen unabhängig voneinander in einem Schacht fahren, machte es den Planern des Royal London Projekts möglich, zusätzliche Aufzüge einzubauen, ohne dass neue Schächte erforderlich wurden. Dies war notwendig, weil konventionelle Aufzüge das erwartete Verkehrsaufkommen nicht bewältigen konnten. Durch den Einsatz von TWINs bleibt wertvoller Raum für die Versorgung von Patienten erhalten. Gleichzeitig wird eine große Anzahl von Besuchern und Krankenhauspersonal energiesparend und effizient durch das Gebäude befördert, ohne Abstriche bei Fahrtdauer oder Bequemlichkeit. Eine Zielauswahlsteuerung sorgt für die Optimierung der Verfügbarkeit. An einem LCD-Bildschirm wählen die Passagiere ihr Ziel, bevor sie den Aufzug betreten. Das System weist ihnen die für ihre Fahrt günstigste Kabine zu.

Der Umbau des Royal London Hospital soll Anfang 2012 größtenteils abgeschlossen sein. Durch die zentrale Lage wird das Krankenhaus die medizinische Versorgung während der Olympischen Sommerspiele in London sicherstellen. Im Jahr 2015 wird der fertige Komplex aus insgesamt 21 Gebäuden bestehen.

ThyssenKrupp Elevator hat bereits andere Krankenhäuser in Großbritannien ausgestattet, darunter das University College London Hospital (UCLH), das John Radcliffe-Krankenhaus in Oxford und das Queen Alexander’s-Klinikum in Portsmouth. Das exklusive TWIN-Aufzugsystem ist schon in einigen Ländern im Einsatz: In Seoul (Südkorea) fahren jeweils ein TWIN-Aufzug im TRUTEC-Gebäude sowie im Headquarter der Korea Investment & Security. Im Moskauer Federation Tower (Russland) werden derzeit 21 TWIN-Aufzüge installiert. Auch in Spanien und Deutschland können Besucher das ausschließlich von ThyssenKrupp Elevator angebotene System nutzen: im Oceanic Center Valencia, in der Hauptverwaltung der BMW-Gruppe in München, in der Universität Stuttgart, im „Dreischeibenhaus“ in Düsseldorf und im Main Triangel in Frankfurt. Dort fahren die ersten Panorama-TWINs der Welt.

nach oben