Skip Navigation

Kapitalmarktrelevante Presseinformationen, 14.01.2002, 01:00

Ondeo (Suez) übernimmt sämtliche Anteile an Eurawasser

Ondeo Services, Paris, ein Unternehmen des Suez Konzerns, hat am 3. Januar 2002 die Anteile der ThyssenKrupp Serv AG, Düsseldorf, an dem gemeinsamen Unternehmen Eurawasser Aufbereitungs- und Entsorgungs GmbH, Berlin, übernommen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Seit der Zusammenarbeit 1991 waren ThyssenKrupp und Ondeo Services, ehemals Lyonnaise des Eaux, mit jeweils 50 Prozent an dem deutsch-französischen Gemeinschaftsunternehmen zur kommunalen Trinkwasserver- und Abwasserentsorgung beteiligt. Ondeo hält nun 100 Prozent der Anteile.

Diese Übernahme verstärkt die Präsenz von Suez in Deutschland, das als Zukunftsmarkt für diesen Bereich gilt. ThyssenKrupp Serv zieht sich zugunsten des Ausbaus seiner Kernaktivitäten, der industriellen Dienstleistungen, aus dem Sektor der kommunalen Trinkwasserver- und Abwasserentsorgung zurück.

Eurawasser versorgt heute mit 500 Mitarbeitern rund 600.000 Menschen unter anderem in Rostock, Leuna und Goslar und erwirtschaftet jährlich einen Umsatz von rund 75 Millionen Euro. Ondeo Services, weltgrößter Wasserver- und Abwasserentsorger, bedient 115 Millionen Menschen weltweit. Das Unternehmen beschäftigt 48.000 Mitarbeiter und hat im Geschäftsjahr 2000 rund 5,6 Milliarden Euro umgesetzt.

Pressekontakt

Ondeo
Luan Greenwood
Tel. +33 1 58 18 44 17
Fax +33 1 58 18 42 29
Email: luan.greenwood@ondeo.com

ThyssenKrupp Serv AG
Claudia Zimmermann
Tel. +49 211 967 9232
Fax +49 211 967 5483
Email: zimmermann@tkserv.thyssenkrupp.com

nach oben