Skip Navigation

Kapitalmarktrelevante Presseinformationen, 26.06.2002, 02:00

Gemeinsame Presseerklärung von Arcelor, Salzgitter und ThyssenKrupp Stahl

Am 8. Oktober 2001 hatte das Konsortium bestehend aus ARCELOR S.A., SALZGITTER AG und THYSSENKRUPP STAHL AG ein Angebot zum Erwerb ausgewählter Vermögenswerte der vier polnischen Stahlhütten Huta Katowice S.A., Huta im. T. Sendzimira S.A., Huta Cedler S.A. und Huta Florian S.A. abgegeben.

Das eingereichte Angebot war bis Ende 2001 gültig. Allerdings sind alle Konsortiumsmitglieder nach wie vor daran interessiert, an der Umstrukturierung der polnischen Stahlindustrie teilzunehmen. Die neuesten Entwicklungen in diesem Privatisierungsprozess mit der Gründung der Polskie Huty Stali (PHS) und deren geplantes Investitionsprogramm stehen jedoch nicht mehr im Einklang mit dem gemeinsamen Angebot.

Um die gemeinsam realisierten Studien fortzusetzen und um die Interessen seiner Mitglieder zu wahren, hat das Konsortium beschlossen, künftig auf einer individuellen Ebene zu arbeiten. Damit kann jedes Mitglied seine eigenen Interessen im Privatisierungsprozess direkt vertreten und mit den polnischen Behörden in Verbindung treten, um gegebenenfalls weitere Maßnahmen auf der Basis der neuen Bedingungen einzuleiten.

Duisburg, Luxemburg, Salzgitter, 26. Juni 2002

Ansprechpartner

Arcelor

Öffentlichkeitsarbeit: Patrick Seyler +352 4792 2362, Jean Lasar +352 4792 2359
Investor Relations: Martine Hue +352 4792 2151

Salzgitter

Öffentlichkeitsarbeit: Bernd Gersdorff +49 5341 21 23 00
Investor Relations: Bernhard Kleinermann +49 5341 21 37 83

ThyssenKrupp / ThyssenKrupp Steel

Öffentlichkeitsarbeit: Erwin Schneider +49 203 52 2 56 90, Dietmar Stamm +49 203 52 2 62 67
Investor Relations: Dr. Martin Grimm +49 211 82 43 64 64

nach oben