Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 20.05.2006, 10:01

Ministerpräsident Wulff und ThyssenKrupp-Chef Schulz eröffnen "IdeenPark 2006" in Hannover

Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff, ThyssenKrupp-Vorstandsvorsitzender Ekkehard Schulz und Hannovers Oberbürgermeister Herbert Schmalstieg haben am Sonnabend, 20. Mai 2006, um 10 Uhr in Hannover auf der Expo-Plaza, Messegelände, den "IdeenPark 2006" eröffnet. Anschließend unternahmen sie einen Rundgang über den IdeenPark.

Unter dem Motto "Technik entdecken. Zukunft gestalten" zeigt ThyssenKrupp gemeinsam mit dem Land Niedersachsen und mehr als 50 Partnern vom 20. bis 28. Mai 2006 auf dem Expo-Gelände in Hannover, wie Innovationen entstehen. Mehr als 150 Exponate aus den Themenfeldern "Mobilität", "Leben und Umwelt" oder "Kreativität" eröffnen einen spielerischen Einblick in die Welt der Innovation. Eine Freilichtbühne mit täglichen Wissenschafts-Shows, Theatervorstellungen und Attraktionen auch für Kinder machen die Technik-Erlebnis-Welt komplett. Der Eintritt ist frei.

"Mobilität und Technik werden in Niedersachsen groß geschrieben. Wir bauen die besten Autos, die modernsten Schiffe und die größten Flugzeuge weltweit. Technische Innovationen sind wichtig, um unsere Zukunft zu sichern. Viele technologische Neuerungen haben ihren Ursprung in Niedersachsen. Auch heute entstehen in niedersächsischen Unternehmen und Forschungsinstituten täglich neue Ideen, Produkte und Technologien, die das Potenzial haben, unsere Zukunft nachhaltig zu verändern. Mein Ziel ist es, dass Niedersachsen noch bekannter wird als Ort der Innovation und als Impulsgeber in Deutschland und weltweit. Deshalb ist es gut, dass ThyssenKrupp mit dem "Ideenpark 2006" in Hannover ein Technikerlebnis für die gesamte Familie bietet", sagte Wulff während der Eröffnung.

Ekkehard Schulz, Vorstandsvorsitzender der ThyssenKrupp AG: "Gemeinsam mit unseren Partnern wollen wir die nächsten neun Tage in ein Fest der Ideen verwandeln. Die Bevölkerung aus ganz Niedersachsen und seiner Hauptstadt ist eingeladen, dieses Fest zu besuchen und sich davon inspirieren zu lassen. Das Besondere ist der intensive Dialog mit den Menschen, die Technik schaffen. Rund 500 Ingenieure, Forscher, Tüftler und Studenten freuen sich auf die Besucher."

Am Sonntag, 21. Mai 2006, steht der IdeenPark ganz im Zeichen Niedersachsens. Ministerpräsident Wulff informiert sich bei einem Rundgang von 16 Uhr an über die niedersächsischen Exponate. Um 17 Uhr "talkt" NDR-Moderator Hinnerk Baumgarten mit Wulff, Landesbischöfin Margot Käßmann, Hannover 96-Geschäftsführer Karl-Heinz Vehling sowie Unternehmerin Angelika Reichelt und Unternehmer Georg Näder beim NiedersachsenTalk über die Frage: "Wie macht sich Niedersachsen fit für die Zukunft?".

Aktuelle Informationen zum Programm des IdeenParks sind im Internet unter www.zukunft-technik-entdecken.de abrufbar. Der Eintritt für den IdeenPark 2006 ist frei!

nach oben