Skip Navigation

Kapitalmarktrelevante Presseinformationen, 24.02.2003, 01:00

ThyssenKrupp Elevator stärkt Präsenz in Asien

Akquisition in Hongkong und neues Headquarter für Asien in Shanghai

Die ThyssenKrupp Elevator AG hat die mehrheitlichen Anteile des Distributors in Hongkong, der Bongear-Gruppe, mit rund 280 Mitarbeiter übernommen. Das Unternehmen ist im Bereich Neuanlagen-, Komponenten- und Servicegeschäft für Aufzüge tätig. Mit diesem Erwerb verfolgt ThyssenKrupp Elevator das strategische Ziel, eine eigene Marktpräsenz in dem qualitativ hochwertigen Markt von Hongkong zu etablieren.

Zuvor sind bereits einige Akquisitionen getätigt worden, um die strategische Position von ThyssenKrupp Elevator im asiatischen Markt zu stärken:

- Anfang 2001 Kauf der Aufzugsaktivitäten des Distributors General Engineering & Trading in Singapur und Einbringung in die neugegründete ThyssenKrupp Elevator (Singapur)

- Oktober 2002 Gründung des Gemeinschaftsunternehmens ThyssenKrupp ECE Elevator mit Niederlassungen und Regionalbüros in ganz Indien

- November 2002 Ausbau der Marktposition in Malaysia durch Übernahme des Wartungspaketes der Firma Mahkota durch die ThyssenKrupp Elevator Malaysia

Um die erfolgreiche Expansion in der Wachstumsregion Asien fortzusetzen, führt Helmut Müller, bislang Geschäftsführer China, seit Anfang des Jahres das neu eingerichtete ThyssenKrupp Elevator Headquarter für Asien in Shanghai. Seine bisherige Funktion in China übernimmt Allen Ge.

Das am 16. Oktober 2002 gegründete Gemeinschaftsunternehmen in Indien, ThyssenKrupp ECE Elevator, wird seit Anfang des Jahres von Horst Linde als Geschäftsführer geleitet.

Mit rund 100 Niederlassungen und Stützpunkten in China, Hongkong, Singapur, Thailand, Malaysia und Indien ist ThyssenKrupp Elevator bereits heute ein bedeutendes Unternehmen in diesem Wachstumsmarkt.

ThyssenKrupp Elevator hat eine rasante Entwicklung im wichtigsten Markt China hinter sich. Das Unternehmen lag mit 25 Prozent Wachstum im Geschäftsjahr 2001/2002 deutlich über dem allgemeinen Trend der Branche in China. Eine erfreuliche Geschäftsentwicklung ist in Singapur, Hongkong, Thailand, Malaysia und Indien zu verzeichnen, wo ThyssenKrupp Elevator mit eigenen Tochtergesellschaften am Markt operiert. "ThyssenKrupp Elevator nutzt aktiv jede attraktive Gelegenheit, diese Präsenz weiter auszubauen. Dabei werden wir jeweils unterschiedliche marktgerechte Formen der Zusammenarbeit prüfen. Trotz starker Konkurrenz werden wir unseren Marktanteil in Asien erhöhen", so Gary Elliott, Vorstandsvorsitzender der ThyssenKrupp Elevator AG, Düsseldorf.

"Diese Akquisitionen in Asien können nur der Anfang sein", so Helmut Müller, neuer Asien-Chef von ThyssenKrupp Elevator in Shanghai.

ThyssenKrupp Elevator ist das drittgrößte Aufzugsunternehmen der Welt und in mehr als 60 Ländern und über 800 verschiedenen Standorten weltweit vertreten. ThyssenKrupp Elevator, mit rund 29.000 Mitarbeitern, erzielte im Geschäftsjahr 2001/2002 (30.09.) einen Umsatz von rund 3,5 Milliarden Euro. Das Lieferprogramm umfasst Personen- und Lastenaufzüge, Fahrtreppen und Fahrsteige, Treppen- und Plattformlifte, Fluggastbrücken sowie Qualitätsservice für die Unterstützung der gesamten Produktreihe.

Ansprechpartner

ThyssenKrupp Elevator AG
Dr. Rembert Horstmann
Kommunikation & Marketing
Tel +49 (211) 824-38414
Fax +49 (211) 824-36839
E-Mail: Horstmann@elevator.thyssenkrupp.com

nach oben