Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 20.12.2006, 14:00

Vorweihnachtliche Bescherung für schwerkranke Kinder

Eine vorweihnachtliche Bescherung in Form eines Schecks über 2.500 Euro gab es heute für das Kinderhospiz Löwenherz in Syke. Diese Summe spendeten die Mitarbeiter des Servicecenter Bremen von ThyssenKrupp Anlagenservice, die sich das Geld als Prämie in einem internen Wettbewerb verdient hatten. "Wir haben eine Umfrage unter allen Stützpunktmitarbeitern gemacht, wie wir die Prämie verwenden sollen. Der Vorschlag für die Spende kam aus der Belegschaft und wurde mit großer Mehrheit angenommen", erklärt Stützpunktleiter Kai Engstfeld die Hintergründe.

Geschäftsführerin Barbara Frerker nahm den Scheck stellvertretend für das Kinderhospiz entgegen: "Als mich Herr Engstfeld Anfang Dezember anrief, war das eine große Freude. Nicht nur in der Vorweihnachtszeit, aber dann natürlich besonders sind wir auf Spenden aus der Bevölkerung angewiesen, um die Familien der Kinder zu unterstützen." Auch zu Weihnachten und Sylvester sind Familien im Kinderhospiz Löwenherz zu Gast. Das Hospiz Löwenherz kümmert sich um Kinder mit tödlich verlaufenden Krankheiten, bei denen eine Heilung nach dem heutigen Stand der Medizin ausgeschlossen ist. Es hat acht Plätze für schwerstkranke Kinder sowie deren Eltern und Geschwister. Bis zu 150 Familien können hier jährlich zu Gast sein.

nach oben