Skip Navigation

Kapitalmarktrelevante Presseinformationen, 31.12.2002, 01:00

Jungfernfahrt in Shanghai mit Tempo 430

Chinas Ministerpräsident und der Bundeskanzler testen die Transrapid-Strecke

Shanghai. Die erste kommerzielle Transrapid-Strecke der Welt hat heute in Shanghai in Anwesenheit von Bundeskanzler Gerhard Schröder und des chinesischen Ministerpräsidenten Zhu Rongji einen bedeutenden Meilenstein erreicht. Um 10:10 Uhr Ortszeit startete die Magnetschwebebahn an der Long Yang Road Station in Shanghai mit den prominenten Passagieren an Bord zu ihrer Jungfernfahrt zum 30 Kilometer entfernten Flughafen Pudong International und zurück. Dabei erreichte der Transrapid die für den fahrplanmäßigen Einsatz, der voraussichtlich 2004 beginnen wird, vorgesehene Betriebsgeschwindigkeit von 430 km/h.

Die Vorstandsvorsitzenden der Siemens AG, Dr. Heinrich v. Pierer, und der ThyssenKrupp AG, Professor Dr. Ekkehard Schulz, sprachen nach der Fahrt "von einem beachtlichen Erfolg für die neue deutsche Bahntechnologie". "Mit dem Bau der Transrapid-Strecke in Rekordzeit haben wir bewiesen, dass technologische Spitzenleistungen auch in einem komplexen Großprojekt erbracht werden können. Wir sind sehr zuversichtlich, den Zeitplan auch bis zur Fertigstellung und Inbetriebnahme der Strecke einzuhalten", betonte Dr. v. Pierer in Shanghai. Nach Feststellung von Professor Dr. Schulz wird mit der Eröffnung der Transrapid-Strecke in der chinesischen Metropole eine "neue Ära des Bahnverkehrs" beginnen. "Ich bin sicher, dass nicht nur Deutschland, sondern auch viele andere Länder jetzt dem chinesischen Vorbild folgen."

Ansprechpartner

Transrapid International
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Pascalstraße 10 F
D-10587 Berlin
Peter Wiegelmann
Handy: 0172 5403906
Telefon: +49 (0) 30 3 98 43-5 20
Telefax: +49 (0) 30 3 98 43-5 29
Email: presse@tri.de
Web-Site: www.transrapid.de

nach oben