Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 12.10.2011, 15:08

Dr. Heinrich Hiesinger im Executive Committee der worldsteel association

Dr. Heinrich Hiesinger, Vorstandsvorsitzender der ThyssenKrupp AG, hat auf der Jahrestagung des Weltdachverbandes der Stahlindustrie worldsteel association in Paris wie sein Vorgänger einen Sitz im höchsten Lenkungsgremium von worldsteel, dem Executive Committee, übernommen. Dr. Hiesinger äußerte die Hoffnung, dass es der europäischen Politik möglichst rasch gelinge, den Unsicherheiten auf den Finanzmärkten entschieden zu begegnen. Erst wenn sich eine Lösung der Finanzmarktkrise in Europa abzeichne, sei es möglich, eine verlässliche Prognose für die weitere Entwicklung besonders auf den Kernmärkten Europa und Nafta zu geben. Die Zahlen und Fakten zum gerade abgelaufenen Geschäftsjahr 2010/2011 werden in der Bilanzpressekonferenz am 6. Dezember 2011 in Essen kommuniziert.

Für die deutsche Stahlindustrie hat Hans-Jürgen Kerkhoff, Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl, gestern in Paris erklärt, dass sich zwar die konjunkturellen Perspektiven in den vergangenen Wochen eingetrübt haben, aber keine grundsätzliche Trendumkehr der bislang guten Entwicklung auf dem deutschen und internationalen Stahlmärkten erwartet wird. Diese Einschätzung steht im Einklang mit dem Short Range Outlook des Weltstahlverbandes worldsteel für 2012. Die Weltstahlproduktion soll danach um 5,4 Prozent steigen, wobei China weiter der Treiber der Entwicklung ist.

nach oben