Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 22.10.2004, 02:00

Aufsichtsrat stimmt Zusammenführung von ThyssenKrupp Werften und HDW zu

Der Aufsichtsrat der ThyssenKrupp Technologies AG hat in einer außerordentlichen Sitzung am 22. Oktober 2004 in Essen der Zusammenführung von ThyssenKrupp Werften und HDW zu einer neuen Gruppe unter der Führung der ThyssenKrupp Marine Systems AG zugestimmt. Dabei wurde auch der zukünftigen industriellen Struktur, die eine divisionale Führung mit optimierter Produktverteilung an den Standorten sowie die Gründung einer eigenständigen Gesellschaft für die Überwasseraktivitäten in Kiel vorsieht, zugestimmt. Sitz der Gesellschaft wird Hamburg.

Der Vollzug der Zusammenführung setzt nunmehr noch die Zustimmung des Aufsichtsrates der ThyssenKrupp AG sowie die relevanten fusionskontrollrechtlichen Freigaben voraus.

Ansprechpartner:

Anja Gerber
ThyssenKrupp Technologies AG
ZA Öffentlichkeitsarbeit
Telefon +49 (201) 106-3264
Telefax +49 (201) 106-3265
E-Mail: anja.gerber@thyssenkrupp.com

nach oben