Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 26.01.2004, 01:00

ThyssenKrupp Magazin zum Thema Werkstoffe

Eine Reise durch die Welt der Werkstoffe unternimmt die neue Ausgabe des ThyssenKrupp Magazins. Für einen führenden Technologiekonzern wie ThyssenKrupp gehört der Umgang mit Werkstoffen seit jeher zur Kernkompe­tenz. Der Kunde und seine Bedürfnisse stehen dabei am Aus­gangspunkt, er übt den wichtigsten Einfluß auf den Umgang mit Werk­stoffen aus.

Den Schwerpunkt bei den Werkstoffen bildet nach wie vor der Stahl, denn er hat ein ungeahntes Potenzial. So ist es im Autozulieferbereich den Ingenieuren von ThyssenKrupp gelungen, mit dem "NewSteelBody" eine extrem leichte Karosserie zu bauen; oder die neuartige "Gebaute Nockenwelle" mit großer Gewichtsreduzierung. Ein anderes Beispiel ist das immer breiter werdende An­gebot von Edelstahl. Auch hier denkt ThyssenKrupp den Werkstoff weiter - in der Anwendung im Haushalt, in der Lebensmittelherstellung, im Baubereich und sogar in einer sehr schnellen Sportart, dem Bobfahren.

Ein anderer Werkstoff, Magnesium, steht ebenfalls im Blickpunkt der Ingenieure von ThyssenKrupp. Seine Erforschung für mögliche Kundeninteressen steht allerdings noch am Anfang. Insgesamt können mit neuer Vakuumtechnik Werk­stoffe ent­stehen, die höchsten Anforderungen in der Luft- und Raumfahrt ge­recht werden.

Das Magazin vermittelt einen lebendigen und facettenreichen Einblick in die faszinierende Welt von ThyssenKrupp. Es kann im Internet unter "Publikationen" bestellt werden.

Ansprechpartner:

Dr. Jürgen Claassen
ZB Kommunikation und Vorstandsbüro
Telefon +49 (211) 824-36002
Telefax +49 (211) 824-36005
E-Mail: presse@tk.thyssenkrupp.com
www.thyssenkrupp.com

nach oben