Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 22.03.2001, 01:00

Schlagkräftiges Duo für die Industrie - Mit Triaton und Xtend international zur Umsatzmilliarde

Im laufenden Geschäftsjahr (30.9.) werden die Information Services des ThyssenKrupp Konzerns erstmalig die Umsatzschwelle von einer Milliarde DM erreichen - ein Jahr früher als angekündigt. Das entspricht einer Steigerung von 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Schon jetzt beträgt der Anteil am externen Geschäft 65 Prozent. Die Information Services sind mit aktuell 50 Standorten weltweit vertreten.

Steigende Tendenz ebenfalls bei den Mitarbeitern: Aktuell arbeiten bei Information Services weltweit etwa 3 400 Mitarbeiter. Das sind doppelt so viele wie im Vorjahr. Die Fluktuationsrate liegt branchenunüblich niedrig im einstelligen Prozentbereich.

IT und Multimedia - die Mischung macht`s

Die ThyssenKrupp Information Services Gruppe bietet im Sinne des One-Stop-Shopping (alles aus einer Hand) vor allem der Industrie eine am Markt einzigartige Kombination aus IT-Systemhaus und Multimedia-Dienstleister. Die beiden Hauptgesellschaften und -marken sind Triaton und Xtend.

Triaton zählt heute zu den führenden internationalen IT-Systemhäusern und hat sich in Deutschland unter den ersten "3" der Hersteller unabhängigen etabliert. Die Xtend spielt in "ihrer Liga", der Top 10 der Multimedia-Agenturen, mittlerweile eine gewichtige Rolle.

Triaton bietet One-Stop-Shopping für IT-Services. Xtend ist ein erfolgreicher und innovativer Multimedia- Dienstleister, der sowohl für Triaton operiert, aber auch als eigenständiger Dienstleister am Markt tätig ist.

In Kombination planen, bauen und betreiben diese beiden Unternehmen globale IT- und Multimedia-Lösungen vor allem für die Industrie. Das Leistungsspektrum reicht vom Consulting über Rechenzentrums-Outsourcing, Sprach-Daten-Kommunikation, SAP-Services, Anwendungsentwicklung, Telematik, Satellitenkommunikation, Broadcasting, eBusiness, Informationssysteme, Digital TV, Education and Training bis hin zu Multimedia.

Global mit dem Kunden gehen

ThyssenKrupp Information Services fokussiert sich nicht auf ein Produkt, sondern einzig auf die Bedürfnisse seiner industriellen Kunden. One-Stop-Shopping heißt in diesem Fall, alles das zu ermöglichen, was der Kunde will. Insbesondere in Zeiten, in denen die Informationstechnologie immer mehr Geschäftsprozesse durchdringt. Ein weiterer, wesentlicher Wettbewerbsfaktor - und Muss für die gesamte Unternehmensgruppe - ist die Globalisierung der Industrie. Die global aufgestellten Traditionsunternehmen wollen durchweg "drin sein". Möglichst mit ihren kompletten und komplexen Geschäftsprozessen. Viele Unternehmen sehen darin die Chance, sich stärker auf das eigene Kerngeschäft zu konzentrieren. Sie möchten aber in der Regel nur einen IT-Dienstleister. Der Auftrag an ThyssenKrupp Information Services ist somit ganz einfach: Einziger, globaler Partner des Kunden und auch seiner Lieferanten sein.

Weltweite Expansion

Die Ziele von ThyssenKrupp Information Services bleiben ehrgeizig: Bis dato stammen erst 15 Prozent des Umsatzes aus dem Ausland. Die mittelfristige Zielmarke, drei bis fünf Jahre, lautet 50 Prozent Auslandsumsatz. Das ist auch Ist-Marke des gesamten Konzerns.

Auch bei der Mitarbeiterzahl ist ein flächendeckender Ausbau geplant. Zukünftig muss in den etwa 30 bis 40 großen industriellen Ballungszentren der Welt die notwendige kritische Größe erreicht werden. Vor allem im Osten der USA, in Südamerika und Europa. Aber auch in Asien. Pro Ballungszentrum rechnet ThyssenKrupp Information Services hier mit jeweils 300 bis 500 Mitarbeitern.

Bei einem durchschnittlichen Marktwachstum von etwa zehn bis zwölf Prozent erwartet die Unternehmensgruppe in drei bis fünf Jahren eine Verdreifachung der Mitarbeiterzahl auf weltweit 10 000. Ähnlich sieht es beim Umsatz aus.

Das soll entweder durch die Akquisition von Unternehmen oder durch die Übernahme industrieller IT-Bereiche (Outsourcing) realisiert werden.

Unternehmen im Überblick

Triaton - "The BusinessProcessor"

Geschäftszweck von Triaton ist die Abbildung komplexer Geschäftsprozesse durch IT und eBusiness. Weltweit vertreten erbringt das Systemhaus mit über 2 500 Mitarbeitern allein 80 Prozent des Umsatzes der gesamten ThyssenKrupp Information Services Gruppe. Triaton betreibt eigene, leistungsstarke Hosting- sowie Customer Care Center und ist mit rund 500 betriebenen Systemen einer der führenden SAP-Dienstleister in Europa.

Die Triaton Gruppe fokussiert sich auf klare Segmente innerhalb der Industrie und bedient Kunden aus den Branchen:

- Automotive (Mannesmann VDO, Honeywell...)

- Chemie (Basell Polyolefine, Ticona...)

- Life Science/Health Care (Aventis Pharma, Dade Behring, Klinikum Wuppertal...)

- Logistik/Telematik (BRAMBLES, ATG, Kögel, DB Cargo...)

- Maschinen und Anlagenbau (Klöckner Holstein Seitz, Krupp Berco Bautechnik...)

- Metal/Paper/Wood (ZAPP AG Stahlwerk Ergste-Westig, ISPAT Germany...)

- Trading (Imperial Logistics International, Verband der Vereine Creditreform...)

Im Bereich eBusiness plant, implementiert und betreibt Triaton die komplette IT-Umgebung. Zum Angebotsspektrum gehören Lösungen für das Supply Chain Management (SCM), Customer Relationship Management (CRM), Electronic Data Interchange (EDI) sowie Lösungen für Auktionen, Portale, Online-Shops, B2B-Markt-plätze oder auch Enterprise Ressource Planning (ERP) und HR-Management. Als ASP-Dienstleister bietet Triaton ein One-Stop-Shopping-Angebot von kundenorientierten Lösungspaketen bis hin zum Full-Service.

Es bestehen Partnerschaften mit allen großen und relevanten Herstellern.

Xtend - The eCommercialist

Als Komplettanbieter macht Xtend dem Kunden die gesamte Wertschöpfungskette im eBusiness im Sinne des One-Stop-Shopping verfügbar: Von Consulting über Screen Design, Redaktion, Softwareentwicklung und Webhosting bis hin zum Customer Service, Content Providing und Cross-Media-Marketing inklusive Digital TV-Dienstleistungen und multimedialer Außenwerbung. Für seine Kunden plant, realisiert und betreibt Xtend Interaktionsplattformen, durch die das Internet mit anderen Kommunikationsmedien wie Mobile Commerce und Digital TV zusammenwächst.

Die unter wirtschaftlicher Führung der Xtend stehenden Unternehmen zählen zu den führenden Gesellschaften in ihrem Segment. Sie verfügen zum Teil über jahrelanges Know-how bei der erfolgreichen Realisierung komplexer Projekte. So ist beispielsweise die Xtend new media der "Top 5" eCommerce-Anbieter in Deutschland (laut aktueller Studie des DMMV). Im Bereich Digital TV ist Xtend broadcast der drittgrößte Dienstleister. INFOSCREEN ist zudem Marktführer für multimediale Außenwerbung.

Xtend verfügt über Branchenkompetenz in den Bereichen Industrie, Transport und Touristik, Medien, öffentliche Institutionen und Handel. Referenzadressen sind unter anderem www.rwe.com, www.avanza.com, www.dolomitisuperski.com, www.moremiles.com, www.garant-service.de, www.n-tv.de, www.ikea.de und www.steigenberger.com

Information Services bei Serv

Der ThyssenKrupp Konzern fokussiert sich mit sechs Segmenten auf die Schwerpunkte Stahl, Industriegüter und Dienstleistungen. Das Segment Serv ist für ThyssenKrupp Information Services dabei von besonderer Bedeutung: Die Führungsgesellschaft dieses Bereichs, die ThyssenKrupp Serv AG (i. G.) ist mit rund zwei Milliarden Euro Umsatz und etwa 25 000 Mitarbeitern die Muttergesellschaft für die IT- und Multimedia-Aktivitäten im Konzern.

Sämtliche Dienstleistungen rund um Industrie und Gebäude sind in Serv zusammengefasst: Von der Wartung und Instandhaltung über technisches Gebäudemanagement bis hin zu hochwertigen IT- und Kommunikationsdienstleistungen. Hierfür wurden unter dem Dach von ThyssenKrupp Serv spezialisierte Gesellschaften zusammengeführt, die in ihren jeweiligen Fachgebieten zu den Branchenführern gehören.

Kontakt Wirtschaftspresse:
Stefan Ettwig
ThyssenKrupp Materials & Services
Tel: 0211/967-5091
Fax: 0211/967-8555
eMail: ettwig@tkms.thyssenkrupp.com

Kontakt Fachpresse:
Susanne Philippsen
ThyssenKrupp Information Services
Tel.: 02151/83-3179
Fax: 02151/83-3520
eMail: philippsen@tkis.thyssenkrupp.com

Zusammenfassung der Rede von Dr. Peter Chylla, Vorsitzender der Geschäftsführung ThyssenKrupp Information Services

Zusammenfassung der Rede von Dieter Weißhaar, Vorstandsvorsitzender der Xtend AG

nach oben