Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 07.07.2008, 09:00

Uhde baut schlüsselfertige Harnstoff-Anlage für Yara

Das niederländische Unternehmen Yara Sluiskil B.V., Teil des norwegischen Chemiekonzerns Yara International ASA, hat Uhde im Rahmen eines schlüsselfertigen Anlagenauftrages mit der Planung und Errichtung einer großen Harnstoff-Anlage an ihrem Produktionsstandort in Sluiskil (Provinz Zeeland), nahe der drittgrößten niederländischen Hafenstadt Terneuzen, beauftragt. Die Verträge zu diesem Auftrag wurden am 25. Juni 2008 in Sluiskil unterschrieben.

Rund 400 Millionen Euro investiert Yara Sluiskil in das Projekt, welches nicht nur die neue Harnstoff-Anlage, sondern auch wichtige Modernisierungsmaßnahmen der bestehenden Einrichtungen, wie die Granulierungsanlage, die Anlage zur Herstellung von Flüssigdünger, das Dampfsystem, etc. beinhaltet. Mit einer Produktionsleistung von 3.500 Tonnen Harnstofflösung pro Tag zählt die Harnstoff-Anlage zu den größten dieser Art und wird 2011 in Betrieb gehen.

„Mit der neuen Anlage von Uhde erweitern wir die Wertschöpfung unserer Produktion am Standort Sluiskil und sichern auch in Zukunft unseren Kunden und unserer Region Kontinuität verbunden mit umweltfreundlicher Technologie. Dies führt zu einer effizienteren Energienutzung und höherer CO2-Ausbeute", sagte Marc van Hijfte, General Manager von Yara Sluiskil, anlässlich der Vertragsunterzeichnung.

„Dieser Auftrag eines der renommiertesten Düngemittelproduzenten bestätigt erneut das hohe Ansehen, das Uhde in diesem Industriezweig genießt und ist die erfolgreiche Fortsetzung einer langjährigen und exzellenten Kundenbeziehung", sagte Klaus Schneiders, Vorsitzender der Uhde-Geschäftsführung.

Mit der Harnstoff-Anlage, die ein Verfahren von Stamicarbon aus den Niederlanden einsetzt, erweitert Yara seine Produktion von Harnstofflösung an einem seiner größten europäischen Standorte für die Herstellung von Ammoniak und Stickstoffdüngern. Ein Teil dieser Produktion wird auch für die Herstellung von z. B. AdBlue genutzt, d. h. für eine wässrige Harnstofflösung, die bereits heute als Reduktionsmittel in der Abgasreinigung (NOx-Reduktion) von verschiedenen Nutzfahrzeugen, wie z. B. LKWs und Bussen, eingesetzt wird.

nach oben