Skip Navigation

Produkte und Lösungen, 15.04.2002, 02:00

Neuer innovativer PKW-Hinterachsträger für Volkswagen

Hoesch Hohenlimburg als Vormateriallieferant

Bisher bestanden Achsträgerkonstruktionen aus einem V-förmigen Torsionsprofil, das aus Warmband gefertigt wurde. Im Rahmen allgemeiner Fahrwerksverbesserungen wurde beim VW Polo die Hinterachskonstruktion optimiert. Dies betraf auch andere PKW-Modelle des Volkswagenkonzerns mit der gleichen Fahrzeugplattform, wie beispielsweise Audi A2, Skoda Fabia und Seat Ibiza.

Durch Einsatz einer speziellen Borstahl-Variante des warmgewalzten Mittelbands von Hoesch Hohenlimburg wurde es möglich, ein längsgeschweißtes Rohr zu erzeugen, aus dem der Hinterachsträger geformt wird. Hierdurch konnte die Bauteilfestigkeit wesentlich erhöht und somit die erforderliche Materialdicke reduziert werden.

Das warmgewalzte Spezialband von Hoesch Hohenlimburg mit seiner schmalen Walzbreite von max. 700 mm bietet die Basis vieler innovativer Lösungsmöglichkeiten für die Partner der Automobil- und deren Zulieferindustrie. Aufgrund spezifischer Produktvorteile und -eigenschaften, wie beispielsweise außergewöhnlich enge Dickentoleranzen in Längs- und Querrichtung sowie beste Oberflächenqualität, gleichmäßige Werkstoffeigenschaften und verwendungsgerechte Gefügeausbildungen eignet sich das Hohenlimburger Mittelband in besonderem Maße für hohe Kundenanforderungen.

Für Rückfragen:
Hoesch Hohenlimburg GmbH
Gerd Deckert, Marketing
Tel: +49 (0)2334-91-21 61
Fax: +49 (0)2334-91-31 55
E-Mail: Deckert_Gerd@hho.krupp.com

nach oben