Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 23.06.2006, 11:01

ThyssenKrupp Services weiter offensiv auf Wachstumskurs

ThyssenKrupp Energostal S.A. (Torún), Werkstoffdienstleister der ThyssenKrupp Services AG (Düsseldorf), baut seine Aktivitäten im Wachstumsmarkt Polen weiter aus: In Dabrowa Gornicza eröffnet die Gesellschaft jetzt nach Posen und Warschau ihr drittes Lager- und Servicecenter. Schwerpunkte des Sortiments sind Walzstahl, Edelstahl, Stahlrohre und NE-Metalle. Der neue Standort ist mit einer Lagerfläche von etwa 70.000 Quadratmetern das größte Lager- und Servicecenter in Osteuropa.

Etwa 8.000 Kunden aus Industrie, Handwerk und Bauwirtschaft profitieren zukünftig von dem hochmodern ausgestatteten Komplex.

ThyssenKrupp Energostal erwirtschaftet mit etwa 650 Mitarbeitern aktuell einen Jahresumsatz von rund 400 Millionen Euro. Das Unternehmen hat landesweit 14 Niederlassungen.

27 Millionen Euro-Investition, drei Konzern-Segmente unter einem Dach

Der Auf- und Ausbau in Dabrowa Gornicza erfolgt in drei Phasen: In der jetzt eingeweihten ersten und zweiten Baustufe wurden etwa 50.000 Quadratmeter Lagerfläche geschaffen. ThyssenKrupp Energostal investierte dafür 14 Millionen Euro. Im Rahmen einer bereits konzipierten dritten Phase sind weitere Hallenflächen in einer Größenordnung von 20.000 Quadratmetern geplant: Ein Drittel davon steht ThyssenKrupp Energostal für eine nochmalige Sortimentsausweitung und Erweiterung der Anarbeitungskapazitäten zur Verfügung. Für den dritten Bauabschnitt wurden dem Unternehmen bereits Investitionsmittel in Höhe von 13 Millionen Euro bewilligt.

Durch die Ansiedelung von gleich drei Gesellschaften der Konzern-Segmente Services, Stainless und Steel werden zudem Synergien unter einem Dach geschaffen: Einen Teil der ersten und zweiten Baustufe nutzt das Konzernunternehmen ThyssenKrupp Stainless Poland (Segment Stainless) für den Betrieb eines Edelstahl-Service-Centers. Die weitere Fläche der dritten Baustufe nutzt nach Fertigstellung die Konzerngesellschaft ThyssenKrupp Stal Serwis Polska (Segment Steel), die dort ein Servicecenter zum Feinflach-Längsteilen errichtet.

Insgesamt entstehen in Dabrowa Gornicza 400 neue Arbeitsplätze, 150 davon bei ThyssenKrupp Energostal. Joachim Limberg, im Vorstand von ThyssenKrupp Services für den Bereich Werkstoff-Dienstleistungen verantwortlich, erklärt: "Das neue Lager- und Servicecenter ist Teil unserer offensiven Wachstumsstrategie in Osteuropa und eine tragende Säule der zukünftigen Geschäftsentwicklung in Polen. Seit dem Start in 2001 hat sich ThyssenKrupp Energostal zu unserer bedeutendsten Aktivität in Osteuropa entwickelt. Eine Vervierfachung des Umsatzes in diesem Zeitraum unterstreicht das eindrucksvoll. In der weltweiten Betrachtung nimmt die Gesellschaft eine führende Position ein!"

Services: Mittelfristig 1.500 Mitarbeiter und eine Milliarde Euro Umsatz in Osteuropa

ThyssenKrupp Services verfolgt in Osteuropa schon seit einiger Zeit eine sehr erfolgreiche Expansionsstrategie. Das Dienstleistungssegment von ThyssenKrupp ist bereits in Ungarn, Polen, Tschechien, Russland, Bulgarien und der Ukraine mit weiteren Gesellschaften erfolgreich.

Die Aussichten für alle Aktivitäten sind positiv: Der für das laufende Geschäftsjahr 2005/2006 erwartete Umsatz von 650 Millionen Euro wird in den nächsten Jahren mit voraussichtlich 1.500 Mitarbeitern die Umsatzgrenze von einer Milliarde Euro überschreiten. In mehreren weiteren Ländern laufen derzeit Verhandlungen über Joint Ventures. Als Zielmärkte könnten unter anderen das Baltikum, Rumänien, Kroatien und Slowenien von Bedeutung sein.

Limberg: "Wir werden der dynamischen Marktenentwicklung in Osteuropa weiter flexibel Rechnung tragen und unser Versorgungsnetz im Sinne der Kunden weiter ausbauen. Unser Sortiment, die Lagerhaltung und unser Dienstleistungsangebot werden ständig weiter optimiert. Unser Ziel heißt ganz klar: Materialverfügbarkeit, Logistik und Service auf höchstem Niveau!"

Im polnischen Dabrowa Gornicza sind die Weichen dafür so gestellt, dass auch für die Zukunft weiteres Wachstum möglich ist.

nach oben