Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 03.12.2015, 17:36

thyssenkrupp verbucht Großaufträge aus der Automobilindustrie

・ Versorgung von großen Modellplattformen deutscher und internationaler OEM mit elektrisch unterstützten Lenksystemen
・ Lenkungstechnologie setzt neue Maßstäbe bei Energieeffizienz und Integration von Assistenzsystemen
・ Kundenaufträge sind Grundlage für weiteres profitables Wachstum im Komponentengeschäft
thyssenkrupp hat in den letzten Monaten im Lenkungsgeschäft Großaufträge von deutschen und internationalen Automobilherstellern erhalten. Die Aufträge umfassen die Entwicklung und Serienbelieferung von elektrisch unterstützten Lenksystemen für einige der großen Modellplattformen der OEM. Das Volumen der Aufträge liegt bei bis zu drei Millionen Lenkungssystemen pro Jahr. Der Gesamtumsatz beträgt rund 4,5 Milliarden Euro. Die Serienbelieferung läuft sukzessive ab dem kommenden Jahr an. Zu den Kunden gehören deutsche, europäische, asiatische und amerikanische Automobilhersteller.

Dr. Karsten Kroos, CEO der Business Area Components Technology bei thyssenkrupp: „Für uns ist die Belieferung dieser großen Modellplattformen ein wichtiger Meilenstein für unser Lenkungsgeschäft. Die von uns in den letzten Jahren stark nach vorne getriebene Weiterentwicklung der Lenkungstechnologie hin zu elektrisch unterstützen Lenksystemen stößt auf positive Resonanz bei unseren Kunden. Das Volumen dieser Aufträge ist signifikant und für uns die Grundlage für weiteres profitables Wachstum im automobilen Komponentengeschäft.“ Die Lieferverträge gehören zu den größten von thyssenkrupp bisher im Automobilgeschäft erhaltenen Einzelaufträgen.

Die von thyssenkrupp entwickelten elektrisch unterstützten Lenkungen sind energieeffizienter als konventionelle hydraulische Lenksysteme. Sie ermöglichen je nach Fahrzeug Kraftstoffeinsparungen von bis zu einem halben Liter pro hundert gefahrenen Kilometern. Zudem sind sie eine technologische Voraussetzung für alle elektronischen Fahrerassistenzsysteme, wie zum Beispiel automatisiertes Parken, Spurhaltehilfe oder autonomes Fahren. Mit dieser Technologie gehen große Markt- und Wachstumschancen einher, da immer mehr Automobilhersteller auch in den volumenstarken Mittel- und Kleinwagensegmenten auf diese Lenkungstechnologie setzen.
thyssenkrupp ist bereits heute Weltmarktführer für Lenksäulen. Mit der Erweiterung des Produktportfolios um die ganze Bandbreite von elektrisch unterstützten Lenksystemen wächst das Unternehmen durch neue Kundenaufträge derzeit vor allem in den großen automobilen Absatzmärkten wie China oder Nordamerika. So hat der Konzern im letzten Jahr ein neues Lenkungswerk in Shanghai eröffnet. Im April dieses Jahres folgte ein weiteres im mexikanischen Puebla.

„Die Wachstumsgeschwindigkeit der Märkte und unserer Kunden gehen wir mit und lokalisieren unsere Produktion dort, wo der Kunde sie braucht. Das gilt im Übrigen auch immer stärker für Entwicklungsleistungen, mit denen wir die Anforderungen in den unterschiedlichen Märkten erfüllen“, erläutert Dr. Kroos.

In den letzten drei Jahren hat thyssenkrupp insgesamt rund eine Milliarde Euro in das Komponentengeschäft investiert. Rund 70 Prozent davon flossen in den weltweiten Ausbau des Geschäfts mit automobilen Komponenten in den Wachstumsregionen China, Nordamerika und Europa.

nach oben