Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 08.05.2006, 09:44

ThyssenKrupp VDM plant Zusammenführung der Produktion am Hauptsitz der Gesellschaft in Werdohl

ThyssenKrupp VDM hat vor dem Hintergrund zunehmender Marktanforderungen und einem stärker werdenden Wettbewerbsumfeld ein umfangreiches Programm zur nachhaltigen Verbesserung aller Geschäftsprozesse gestartet.

ThyssenKrupp VDM möchte alle wertschöpfenden Hebel auf den Prüfstand stellen, um das positive Ergebnis zu verbessern und nachhaltig das Unternehmen zu stabilisieren.

In diesem Zusammenhang hat sich ThyssenKrupp VDM entschlossen, sechs Millionen Euro in die Modernisierung der Drahtproduktion zu investieren. Am bisherigen Draht- Standort Bärenstein ist jedoch keine Drahtproduktion nach den heutigen Anforderungen an Technik und Logistik möglich. Deshalb ist geplant, bis zum Jahr 2008 die Drahtproduktion von Bärenstein nach Werdohl, dem Hauptsitz des Unternehmens, zu verlagern. Ziel: ThyssenKrupp VDM möchte die Arbeitsplätze in der Region nachhaltig sichern. Den Mitarbeitern aus Bärenstein werden Arbeitsplätze in Werdohl und an den anderen ThyssenKrupp VDM Standorten angeboten.

nach oben