Skip Navigation

Produkte und Lösungen, 29.03.2004, 02:00

Rasselstein Hoesch: Kabelschutz mit ANDRAFOL®

Glasfaserkabel transportieren große Datenmengen mit hoher Geschwindigkeit und sind die Nervenstränge der weltweit vernetzten Informationsgesellschaft. Für den Schutz der teuren Kabel, die zumeist in der Erde verlegt werden, hat sich die Ummantelung mit folienbeschichtetem Stahlband als wirksamste Lösung erwiesen. Die Rasselstein Hoesch GmbH präsentiert hierfür zur Wire 2004 in Düsseldorf ihr Produkt ANDRAFOL®. Der Messestand ist in Halle 12 und trägt die Nummer D21.

Rasselstein Hoesch mit Sitz in Andernach gehört zu den weltweit führenden Weißblechherstellern. Der Mantel aus Stahl für das Herz aus Glas wird aus spezialverchromtem Feinstblech gefertigt, das zusätzlich auf beiden Seiten mit einer blauen Kunststofffolie versehen ist. ANDRAFOL® schützt die Glasfaserkabel vor Steinschlag oder Erschütterungen beim Straßenbau, verhindert, dass Nagetiere die Kabel zerstören und wirkt als Flüssigkeitssperre gegen Wasser oder Säuren.

Bei der Herstellung ist absolute Präzision gefordert: Das Stahlband wird im Werk Andernach der Rasselstein Hoesch GmbH aus Warmband auf eine Dicke von 0, 15 Millimeter gewalzt. Die Verchromung wird elektrolytisch aufgebracht und hat eine Stärke von etwa 0,01 Mikrometern. Die Dicke der Folienbeschichtung beträgt 50 Mikrometer pro Seite. Ausgeliefert wird ANDRAFOL® als Spaltband mit Breiten ab zehn Millimeter.

Rasselstein Hoesch ist der einzige Hersteller, der die gesamte Prozesskette der Kabelschutz-Produktion beherrscht und alle Fertigungsschritte, vom Kaltwalzen über das Folienbeschichten bis zum Verpacken, selbst durchführt. Für die Kunden des Unternehmens bedeutet dies, dass sie sich auf kurze Reaktions- und Lieferzeiten verlassen können. Ein weiterer Vorteil: Bei gleicher Festigkeit und Lebensdauer sind Trägermaterial und Folie bei ANDRAFOL® dünner als bei vielen vergleichbaren Produkten am Markt. Mit ANDRAFOL® lassen sich also mehr Kabelmeter pro Tonne Stahlband ummanteln. Damit wird der Einsatz des nach Gewicht abgerechneten Produkts für die Kunden von Rasselstein Hoesch besonders wirtschaftlich.

Ein aktuelles Bild zum Thema finden Sie im Internet unter: http://www.thyssenkrupp-steel.com/de/presse/bildergalerie. Dort können Sie sich als Journalist schnell und einfach online für unseren Pressebilder- und Grafikdienst akkreditieren.

Kontakt:

ThyssenKrupp Steel AG
Dietmar Stamm
Tel.: +49 203 / 52 - 2 6267
Fax: +49 203 / 52 - 2 57 07
e-mail: dietmar.stamm@tks.thyssenkrupp.com

Bernd Overmaat
Tel.: +49 203 / 52 - 4 51 85
Fax: +49 203 / 52 - 2 57 07
e-mail: bernd.overmaat@tks.thyssenkrupp.com

nach oben