Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 24.08.2006, 14:00

ThyssenKrupp Stainless AG erweitert Kapazitäten in Mexiko - Edelstahlproduzent investiert insgesamt rund 34 Millionen Euro

Die ThyssenKrupp Mexinox, eine Tochtergesellschaft der ThyssenKrupp Stainless, wird heute in San Luis Potosi (Mexiko) eine neue Blankglühlinie in Betrieb nehmen. Diese Anlage sorgt für die glänzende Oberfläche des produzierten Edelstahls. Mit dieser zusätzlichen Produktionslinie baut die ThyssenKrupp Mexinox ihre Kapazitäten aus und erweitert ihr Angebot vor allem im Bereich besonders hochwertiger und anspruchsvoller Produkte. Die Jahresproduktion des Werkes wird um rund 30.000 auf etwa 250.000 Tonnen Rostfrei-Kaltband steigen. Jürgen Fechter, Vorstandsvorsitzender der ThyssenKrupp Stainless AG: "Diese Maßnahme stärkt nachhaltig unsere hervorragende Position auf den wichtigen Edelstahlmärkten in Mittel- und insbesondere Nordamerika. Damit können wir noch zielgenauer auf die Wünsche unserer Kunden eingehen."

Die neue Blankglühlinie bei der ThyssenKrupp Mexinox war zuvor im Werk Terni (Italien) der ThyssenKrupp Acciai Speciali Terni, ebenfalls eine Tochtergesellschaft der ThyssenKrupp Stainless, in Betrieb. Mit einer Investition von etwa 21 Millionen Euro war diese Produktionslinie in nur 18 Monaten demontiert, nach Mexiko verschifft, grundlegend überholt und wieder errichtet worden. Die gesamte Anlage wurde in einer neuen Halle untergebracht. Der Ofen, in dem das kalt gewalzte Band in einer Schutzgasatmosphäre geglüht wird, befindet sich in einem 62 Meter hohen Turm - ein neues Wahrzeichen des Werkes. Um die zusätzliche Produktionsmenge auch entsprechend den Kundenanforderungen in Bändern und Tafeln unterschiedlichster Formate schneiden zu können, entsteht mit einer Investition von weiteren rund 13 Millionen Euro in der Endbearbeitung ein neuer Schneidebereich und eine neue Poliermaschine.

Die Blankglühlinie wird heute unter anderem im Beisein des Gouverneurs des Bundesstaates San Luis Potosi, C. P. Marcelo de los Santos, und Prof. Ulrich Middelmann, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der ThyssenKrupp AG, eingeweiht. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird gleichzeitig das 30jährige Bestehen der ThyssenKrupp Mexinox gefeiert.

nach oben