Skip Navigation

Produkte und Lösungen, 15.12.2014, 11:55

ThyssenKrupp Metallurgical Products schließt Offtake-Agreement mit NioCorp

ThyssenKrupp Metallurgical Products hat sein Produktportfolio erweitert und ein Offtake-Agreement für Ferro-Niob, ein selten vorkommendes Schwermetall, mit NioCorp Developments Ltd geschlossen. Im Rahmen eines zehnjährigen Einkaufsvertrags erwirbt ThyssenKrupp Metallurgical Products 3.750 Tonnen Ferro-Niob pro Jahr. Das entspricht zirka 50% der Gesamtproduktion von NioCorp. Hauptsächlich wird Niob in der Metallurgie verwendet, um Spezialstähle herzustellen und die Schweißbarkeit zu verbessern.

Mit diesem Offtake-Agreement sind die Rohstoffhandelsexperten exklusiver Vetriebspartner von NioCorp in Europa, die mit dem Elk Creek Projekt in Nebraska, USA, über das einzige primäre Niob-Vorkommen in den USA verfügen. Die Vertragslaufzeit wird mit Start der Produktion voraussichtlich ab 2017 sein. Zusätzlich erhält ThyssenKrupp Metallurgical Products mit Abschluss des Offtake-Agreements die einseitige Option, innerhalb eines Jahres Optionsscheine für fünf Millionen US-Dollar zum tagesaktuellen Kurs (Stand: 10. Dezember 2014) von 0,67 kanadischen Dollar zu erwerben.

Kai-Norman Knötsch, Vorsitzender der Geschäftsführung von ThyssenKrupp Metallurgical Products, erklärt: „Da es nur wenige Anbieter für Niob gibt und NioCorp über die einzige Ressource in den USA verfügt, ist dies ein hochinteressantes Produkt für uns. Wir freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit und erhoffen uns damit, neue Absatzmärkte in Europa zu erschließen.“ Mark Smith, CEO von NioCorp, ergänzt: „Wir freuen uns sehr, dass wir eines der weltweit führenden Rohstoffhandelsunternehmen als Kunden gewinnen konnten. Die Geschäftsbeziehung wird für beide Seiten langfristig von Vorteil sein.”

nach oben