Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 11.11.2008, 13:00

QUEEN MARY 2 fertig zum Ausdocken

Nach 20 Tagen im Dock ELBE 17 von Blohm + Voss Repair, einem Unternehmen von ThyssenKrupp Marine Systems, ist es soweit: Die QUEEN MARY 2 soll am 13. November 2008 planmäßig ausgedockt werden. Der längste Oceanliner der Welt wird, gemäß den aktuellen Planungen, mit dem Frühhochwasser gegen 3.30 Uhr* (Hochwasser: 04:01 Uhr) das Dock verlassen und Kurs auf Southampton nehmen. Von dort startet am 15. November um 17: 00 Uhr die nächste Transatlantik-Passage nach New York.

Blohm + Voss Repair hat die QUEEN MARY 2 während ihres Aufenthalts auf der Hamburger Werft für die nächsten fünf Einsatzjahre „fit gemacht“. Dabei standen unter anderem folgende Arbeiten auf dem Programm:

- Grundüberholung der vier Antriebseinheiten in Zusammenarbeit mit dem Hersteller Rolls-Royce
- Routinemäßige Wartung der drei vorderen Querstrahlruder
- Routinemäßige Wartung und Überprüfung der vier Stabilisatoren
- Erneuerung der Bremsbelege an den vorhandenen Ankerwinden sowie Überprüfung der elektrischen Motoren
- Beschichtungsarbeiten an der Außenhaut, bei denen rund 35.000 Liter Farbe neu aufgetragen wurden
- Überholung von insgesamt 17 Rettungs- und Tenderbooten durch den Hersteller Schat-Harding
- Reinigung und Überprüfung durch die Klassifikationsgesellschaft diverser Tanks, wie etwa Brennstoffstanks, Fischwassertanks, Grauwassertanks, Schwarzwassertanks
- Durchführung allgemeiner Klassearbeiten, wie beispielsweise Überholung der Seeventile.
・ Sollte der Wasserstand beim Frühhochwasser am 13. November 2008 nicht ausreichen, soll die QM2 am selben Tag mit dem Nachmittagshochwasser gegen 16.00 Uhr ausgedockt werden.

nach oben